© KURIER

Kolumnen
08/14/2021

Ausgeweicht

Von halben und ganzen Welten und einer olympischen Sportart namens Drama

von Andreas Schwarz

 

Es ist ja immer schwieriger zu wissen, was stimmt und was nicht. Nehmen wir nur die Brände der vergangenen Wochen, die schon schlimm genug waren. Aber gesteigert werden können: „Jetzt brennt die halbe Welt“ titelte Österreich, „Die Welt brennt und brennt“ schrieb die Krone – ja wie, was jetzt, die halbe, die ganze?

Oder: „Messi-Beben schockt die Fußballwelt“ – ist das die halbe Welt, weil die andere mit Fußball nichts am Hut hat? Oder ist die ganze Welt ein Fußball?

Beim verwichenen Olympia verpasste eine Österreicherin eine „Medaille im Drama-Finale“ – ist Drama tatsächlich eine neue Sportart (es gibt so viele neue), oder war’s das Final-Drama beim Klettern?

Die APA versah jüngst eine holprige Unfallmeldung mit dem Titel: „Motorradfahrer in OÖ weichte Notarzt aus und stürzte“. Das ist dramatisch und, so viel lässt sich sagen, stimmt so nicht – was stimmt ist, dass der Lehrer das früher durchgestreicht hätte ...

andreas.schwarz@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.