Zwei Schwestern spielen tanzend Schwestern

© Rainer Berson

Kiku
10/04/2019

Zwischen inniger Verbundenheit, Eifersucht und Nervigkeit

Zwei Schwestern tanzen und performen „Planet Sis“, Performance über Schwestern im Dschungel Wien.

von Heinz Wagner

Auch wenn da zwei zwar junge, aber eindeutig erwachsene Tänzerinnen bzw. Performerinnen auf der Bühne agieren, vermitteln Donna und Rosa Braber – vor allem zu Beginn: Hier spielen zwei Kinder. Nicht irgendwelche. Schwestern. Innig scheinen sie sich mehr als zu freuen, solche zu sein. Sie haben einander ständig. Nie wird’s fad.

Spielen, spielen, spielen. Ob in Anklängen an klassische Kinderspiele, in akrobatischen Verrenkungen in artistischen Tänzen… Aus neun durchsichtigen Kunststoff-Boxen bauen sie sich ihre Welt – bis hin zur Treppe sozusagen in den Himmel glitzernder Kleidungsstücke.

Und bieten – über weite Strecken – ein Gegenbild zum oft verbreiteten: Geschwister streiten ständig.

planet_sis_c_rainer_berson_7.jpg

Eigenständiges Leben!?

Hin und wieder dürfen natürlich auch Streit, Konflikte, Auseinandersetzungen nicht fehlen – die von den beiden Künstlerinnen aus Rotterdam, die – unverkennbar – in echt Schwestern sind, meist ebenso amüsant in Szene gesetzt werden. Sie spielen vor allem mit Bewegungen, aber auch mit Sprachen – Niederländisch, Deutsch und Englisch – ebenso wie mit live mit einer Loop-Station aufgenommenen und samt Effekten abgespielten Gesprächen und Songs ziemlich viele Facetten des (Zusammen-)Lebens.

Das Auseinanderleben beginnt vor allem in der Pubertät. Da fällt es jeweils einer mehr als schwer, zu akzeptieren, dass die andere ein eigenständiges Leben abseits der Schwesternschaft beginnt. Da sie unterschiedlich alt sind, erfolgt diese Entwicklung zwangsläufig zu völlig unterschiedlichen Zeiten.

Dennoch bleiben sie einander schwesterlich verbunden – mit dem Gefühl, einander zu vermissen, aber auch so etwas wie sich aufeinander verlassen können – weil oder obwohl sie Schwestern sind. Sie vermitteln irgendwie, auch wenn sie keine Schwestern wären, hätten sie beste Freundinnen im Sinne von sisterhood werden können.

Follow@kikuheinz

Planet Sis
Dschungel Wien, Donna & Rosa Braber
Performance, 70 Minuten
Gewinnerinnen des TRY OUT! artist-in-residence-Wettbewerbs 2019

Konzept, Performance: Donna & Rosa Braber
Choreografie: Donna Braber
Text: Rosa Braber
Sound: Rosa & Donna Braber
Coach: Corinne Eckenstein
Regieassistenz: Isabella Kämmerer

Wann & wo?
Bis 8. Oktober 2019 sowie
30. November bis 4. Dezember 2019

Dschungel Wien: 1070, MuseumsQuartier
Telefon: (01) 522 07 20-20
www.dschunglwien.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.