Isabella Wolf, Petra Staduan und Nina C. Gabriel - drei Seiten einer Figur

© schauTV/Wolfgang Semlitsch

Kiku
02/05/2020

"Wir sind gemeinsam die Königin"

KiKu- und schauTV-Gespräch mit den drei Schauspielerinnen, die in "Die Königin ist tot" Olga Flors moderne Lady Macbeth spielen.

von Heinz Wagner

Isabella Wolf, Petra Staduan und Nina C. Gabriel, drei Schauspielerinnen, spielen gemeinsam Olga Flors moderne Lady Macbeth.

Wie ist das zu dritt eine Person zu spielen?
Wolf, Staduan, Gabriel: Wir sind Olga Flors Einheit, wir sind die Königin, die drei Aspekte dieser Frau. 1.: Die Strategin, 2.: Der emotionalere Part und 3.: Der Racheengel.

Wurden sie so gecastet oder hat die Regisseurin erst nach dem Casting diese Aspekte zugeteilt. Und sind sie immer damit zufrieden oder würden Sie manchmal gern in die Rolle einer der anderen schlüpfen?
Alle drei: Das Schöne ist, dass wir von allen immer wieder eine Facette spielen und uns gut abstimmen. Wir wurden so besetzt. Und das passt.
Kannten Sie den Roman oder die Bühnenversion schon bevor Sie sich beworben haben?
Staduan: Ich hab Olga Flor erstmals gelesen und war bzw. bin total begeistert von der Sprache, wie sie Geschichten erzählt.
Gabriel: Aus dem Roman wurden Sequenzen ausgewählt, die zum Stück gemacht wurden. In ihrer Originalsprache.

szenen-probe6.jpg

Die Figur der Shakespear’schen Lady Macbeth war, nehm ich an, bekannt?
Alle drei: Lady Macbeth ist ein Muss am Theater. (Alle drei bedauern, sie bisher nie gespielt zu haben.) „Sie ist eine extreme Frauenfigur, die treibende Kraft und das ist nicht so häufig in der Literatur, auch nicht in Shakespeares Stücken.
Sie hält es letztendlich selber aber nicht aus. Die beiden Macbeth sind ein Pärchen, das sich sehr auf Augenhöhe begegnet, ein Team.

Wolf: Faszinierend ist das Stück - wie ein riesiger Sturz, der nicht mehr zu bremsen ist. Sie gehen so weit und es geht hinunter und hinunter. In die tiefste Hölle. Eigentlich ist nie ein Zenit erreicht worden. Sie haben nur eine Idee davon. Das Glück nach dem Mord, dass man sagt, jetzt ist man endlich angekommen, dieses Glück kommt nie. Der Höhepunkt kommt nie, es geht dann in die Hölle.

Follow@kikuheinz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.