Wenn du nicht zum Kinderlesefest ins Rathaus darfst, kommt das Fest zu dir in die Volksschule

© Stefan-Burghart

Kiku
05/21/2020

Wiener Kinderlesefest kommt heuer zu dir in die Volksschule

Wegen Corona bzw. Covid 19 tourt das 9. Wiener Kinderlesefest im Bus zu Volksschulen – Anmeldungen bis 28. Mai 2020.

von Heinz Wagner

Die Distanz-Regeln machen auch vor dem Wiener Lesefest nicht Halt. Die neunte Ausgabe kann daher nicht im Wiener Rathaus über die Bühne gehen. Das Lesefest mit 40.000 Gratis-Büchern für Kinder weicht aber nicht ins Internet aus, sondern fährt auf Tour. Wobei Online-Lesungen von Kinderbuch-Autor_innen die Aktion begleiten werden.

Ein Bus bringt die Bücher der Partnerverlage (G & G Verlag, Arena, Beltz & Gelberg, Bastei Lübbe, dtv u. a.) zu jenen Wiener Volksschulen, die sich bis 28. Mai für die Teilnahme anmelden. Verteilt wird die Lektüre von den Lehrer_innen.

Anmeldungen: kinderlesefest@echo.at

 

Vorlesewoche: 22.–26. Juni 2020

Im Rahmen des Lesefestes on Tour gibt’s auch eine Vorleseinitiative: Direktoren_innen und Lehrer_innen sind eingeladen, ihren Schüler*innen aus dem Kinderlesebuch oder einem anderen Buch ihrer Wahl vorzulesen. Das Kinderlesebuch wird dazu direkt in die Schulen geliefert.

Fotos von der gemeinsamen Aktion können und sollen eingeschickt werden, auf Facebook mit dem Hashtag #kinderlesefestvorleseinitiative gepostet werden – die Einsendungen werden dann gerne in der Galerie auf der Homepage veröffentlicht.

Lesepat_innen

Auf Wunsch werden auch bekanntere Lesepaten*innen für die Schulen organisiert. Mit dabei u. a. der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Jürgen Czernohorszky und Bildungsdirektor Heinrich Himmer. Etwa 1.000 Lesungen sind geplant, Kinderbuchautor_innen unterstützen die Aktion mit Online-Lesungen auf der Lesefest-Homepage

https://kinderlesefest.at/

Facebook -> Wiener Kinderlesefest