Kiku
05.06.2018

Volksschule wurde vorübergehend Kinderuni

Vorlesungen mit Experimenten und Workshops aus vielen Fachbereichen in der Volksschule Brüßlgasse (Wien-Ottakring)

Mit Ausnahme der ersten sowie der Vorschulklassen verwandelten sich am Dienstag die ganze Volksschule Brüßlgasse (Wien-Ottakring) in einen vorübergehenden neuen Standort der Kinderuni Wien. Der Turnsaal wurde kurzerhand zum Physiksaal, wo Clemens Nagel von der Uni Wien die Neo-Studierenden vor allem an Experimenten mit flüssigem Stickstoff teilnehmen ließ. Das minus 196 Grad Celsius kalte Gas in flüssigem Zustand ließ eine Banane derart freieren, dass sie als Hammer eingesetzt werden konnte.

Mit Ausnahme der ersten sowie der Vorschulklassen verwandelten sich am Dienstag die ganze Volksschule Brüßlgasse (Wien-Ottakring) in einen vorübergehenden neuen Standort der Kinderuni Wien. Der Turnsaal wurde kurzerhand zum Physiksaal, wo Clemens Nagel von der Uni Wien die Neo-Studierenden vor allem an Experimenten mit flüssigem Stickstoff teilnehmen ließ. Das minus 196 Grad Celsius kalte Gas in flüssigem Zustand ließ eine Banane derart freieren, dass sie als Hammer eingesetzt werden konnte. Irgendwann durften und konnten alle mit ihren Armen durch Wolken greifen – aus dem wabbernden gasförmig werdenden flüssigen Stickstoff und darauf geleertem heißem Wasser.

gummiwuerste_anblasen3.jpg
© Bild: Heinz Wagner

Schrumpeln und wachsen

Wurde ein Luftballon auf eine Flasche mit diesem Wundermittel draufgepfropft und die Kinder bliesen auf die Flasche, blies sich der Ballon sozusagen selbst auf. Kam der aufgeblasene Ballon in ein kleines Becken mit diesem „Wundermittel“, schrumpelte er sofort – und kaum blies wer drauf – oh „Wunder“. Nein, so wie die zertrümmerte Rose und die anderen Versuche – keine Magie, keine Zauberei, „nur“ Physik, eine der vielen Wissenschaften, die Lehrende in den zwei Sommerferien-Wochen Kinderuni Wien an sechs Hochschulen (Technische, Medizinische, Veterinärmedizinische, Wirtschafts- und die Wissenschaftsuni, BoKu) und dem Fachhochschul-Campus in Wien-Favoriten kostenlos für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren anbieten.

Wurde ein Luftballon auf eine Flasche mit diesem Wundermittel draufgepfropft und die Kinder bliesen auf die Flasche, blies sich der Ballon sozusagen selbst auf. Kam der aufgeblasene Ballon in ein kleines Becken mit diesem „Wundermittel“, schrumpelte er sofort – und kaum blies wer drauf – oh „Wunder“.

Nein, so wie die zertrümmerte Rose und die anderen Versuche – keine Magie, keine Zauberei, „nur“ Physik, eine der vielen Wissenschaften, die Lehrende in den zwei Sommerferien-Wochen Kinderuni Wien an sechs Hochschulen (Technische, Medizinische, Veterinärmedizinische, Wirtschafts- und die Wissenschaftsuni, BoKu) und dem  Fachhochschul-Campus in Wien-Favoriten kostenlos für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren anbieten.

reanimation7.jpg
© Bild: Heinz Wagner

Erste Hilfe

In der Schule wurden einige der Klassenzimmer zu Workshopräumen. Der Bogen der Angebote reichte von Erster Hilfe mit stabiler Seitenlage bis zu Reanimation anhand von Oberkörperpuppen und einem Test-Defibrilator. Wie bei der sommerlichen Kinderuni konnten natürlich auch hier Kinder alles ausprobieren und Hand anlegen. Weiters standen das Klima der Erde oder die Wiederansiedlung eines Vogels in Österreich (Habichtkauz) auf dem Programm. Anhand des ausgestorbenen Dodo wurde Wirtschaft in Form eines Konzepts für ein Museum für diesen leider nicht mehr existierenden Vogel abgehandelt.

Kinderstimmen

Zerrin und Berrin hatten es am meisten die beiden Medizin-Workshops angetan, „weil wir da gelernt haben, wie wir wem helfen können. Und es hat außerdem auch Spaß gemacht“.
Auch Silvana war begeistert „davon, dass wir bei der Puppe drücken durften, wie es wirklich auch Menschen helfen könnte“.

Davors Lieblingsveranstaltung war die „über den Dodo, weil wir da gehört haben, was mit dem Vogel wirklich passiert ist, dass die Menschen ihn ausgerottet haben“.
Rayan reihte sich in die Reihe derer ein, die die Erste Hilfe am besten fanden.  „Ich mag das sehr, zu lernen, wie man helfen kann.“

Anmeldungen ab 11. Juni 2018

In wenigen Tagen starten die Online-Anmeldungen für die 417 Lehrveranstaltungen mit rund 24.500 Studienplätzen an den sieben Standorte – KinderuniWissenschaftKinderuniMedizinKinderuniTechnikKinderuniBokuKinderuniVetmedKinderuniFHCampusKinderuniWirtschaft zwischen 9 und 21. Juli 2018 - alles kostenlos.

www.kinderuniwien.at

Kinderuni Kunst

Schon in der ersten Ferienwoche läuft – in diesem Jahr zum 15. Mal - die KinderuniKunst (2. bis 6. Juli 2018). Kinder zwischen 6 und 14 Jahren können sich kostenlos in 155 Workshops in den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Tanz & Performance, Mediale Kunst, Musik, Design, Technologie u.v.m. kreativ betätigen.

Beteiligt sind die fünf Kunstuniversitäten (Angewandte Kunst, Bildende Künste, Musik und darstellende Kunst, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und New Design University St. Pölten) sowie mehr als 40 Kooperationspartner_innen in Wien und Niederösterreich.
Anmeldungen sind schon möglich – und empfohlen.
www.kinderunikunst.at

Follow @kikuheinz

Viele Photos von der "magischen" Physik

Fotos von der Physik-Lehrveranstaltung

1/75

gummiwuerste_eintauchen1.jpg

Ein Stab mit dünnen Gummischnürln ...

gummiwuerste_eintauchen2.jpg

... wird in den Behälter ...

gummiwuerste_eintauchen3.jpg

... mit dem flüssigen saukalten (-196 Grad C) Stickstoff getaucht, ...

gummiwuerste6.jpg

... jetzt könnten sie brechen...

gummiwuerste2.jpg

...

gummiwuerste5.jpg

...

gummiwuerste1.jpg

...

gummiwuerste3.jpg

...

gummiwuerste4.jpg

...

gummiwuerste_anblasen4.jpg

...

gummiwuerste_anblasen2.jpg

... werden aber durch Anblasen mit warmer Luft ...

gummiwuerste_anblasen3.jpg

... wieder flexibel und biegsam ...

gummiwuerste_anblasen1.jpg

... gemacht

luftballon_flasche_anblasen3.jpg

Ein kleiner Luftballon...

luftballon_flasche_anblasen1.jpg

... wird einmal ganz anders ...

luftballon_flasche_anblasen2.jpg

... aufgeblasen...

luftballon_gefrierschrumpeln3.jpg

... der große Ballon ...

luftballon_gefrierschrumpeln2.jpg

... kommt ins ...

luftballon_gefrierschrumpeln4.jpg

... Eiseskältebad und...

luftballon_gefrierschrumpeln1.jpg

... schrumpelt ...

luftballon_anblasen3.jpg

... und ...

luftballon_anblasen4.jpg

... wird dank ...

luftballon_anblasen2.jpg

... warmer Luft ...

luftballon_anblasen5.jpg

... wieder ...

luftballon_anblasen6.jpg

... groß und ...

luftballon_anblasen1.jpg

... größer.

hammer-bananea.jpg

Die Banane zergatscht, wird sie auf einen Nagel geschlagen, aber...

bananae_frieren1.jpg

... ... wenn sie ...

bananae_frieren2.jpg

... jedoch vorher ...

hammer-banane2.jpg

im Flüssig-Stickstoff"bad" war, ...

hammer-banane1.jpg

... ist sie hammerhart.

blume2.jpg

Die Rose wird ...

blume1.jpg

... schockgefroren und ...

blume3.jpg

... zerbröselt in ...

blume5.jpg

... sehr viele Teile und Teilchen,,,

blume6.jpg

... wenn sie nun auf den Tisch...

blume4.jpg

... geschlagen wird.

supraleiter4.jpg

Ein Magnet, der schwebt ...

supraleiter1.jpg

.... auch das kann mit dem "Zaubermittel"...

supraleiter3.jpg

... bewerkstelligt werden ...

supraleiter5.jpg

... das "verrauchende" Gas des flüssigen Stickstoffs...

supraleiter6.jpg

... legt sich dazwischen...

supraleiter8.jpg

... Supraleiter...

supraleiter2.jpg

... nennt das der Vortragende, ...

supraleiter7.jpg

... und gibt den Kindern mit auf (ihren) Weg: In dem Bereich ist noch vieles zu Erforschen.

stickstoff_kaspel1.jpg

Noch eine Reihe von ...

schlauch1.jpg

... Schnappschüssen aus ...

blei-frieren1.jpg

... dem Spaß mit Physik...

stickstoff_leeren1.jpg

schlauch2.jpg

wabber3.jpg

wabber1.jpg

wabber2.jpg

wolke92.jpg

Einmal...

wolke93.jpg

... in die Wolken ....

wolke3.jpg

... greifen ...

wolke4.jpg

... können ...

wolke96.jpg

wolke97.jpg

wolke6.jpg

wolke7.jpg

wolke2.jpg

wolke1.jpg

wolke5.jpg

wolke8.jpg

wolke9.jpg

wolke90.jpg

wolke91.jpg

wolke94.jpg

wolke95.jpg

rauchende_koepfe3.jpg

"Rauchende"....

rauchende_koepfe2.jpg

... Köpfe"...

rauchende_koepfe1.jpg

... vom vielen dtudieren...

abschluss1.jpg

... Skripten" der "Dodo"-Vorlesung

kinderuni-applaus1.jpg

Uni-Applaus auf dem Boden

Fotos - von Erster Hilfe bis zu Mathe-"Zaubereien"

Fotos aus den Workshops

1/28

erste_hilfe4.jpg

Erste Hilfe...

erste_hilfe5.jpg

... atmet sie eh noch?..

erste_hilfe3.jpg

... Handgriffe um die "Verletzte"....

erste_hilfe2.jpg

... in die stabile Seitenlage"...

erste_hilfe1.jpg

... zu bringen...

erste_hilfe6.jpg

...

reanimation2.jpg

Bei der Reanimation...

reanimation5.jpg

... wird anhand von ...

reanimation7.jpg

... Oberkörperpuppen ...

reanimation1.jpg

... das Anbringen der Kontakte vom Defibrilator und vor allem ...

reanimation3.jpg

... das Pressen und Drücken...

reanimation4.jpg

... spielerisch ausprobiert und ...

reanimation6.jpg

... doch stellen sich Kinder meist viel ernsthafter an als manche Erwachsene, berichten Workshopleiterinnen

erde_klima4.jpg

Wie geht's der Erde?...

erde_klima3.jpg

... schlecht meinten einige der ...

erde_klima1.jpg

... Jüngststudierenden, weil die Menschen zu wenig aufs Klima achten...

erde_klima2.jpg

... ein Stück der Erde zum Mitnehmen - als Andenken

habicht2.jpg

Hier ging's um ...

habicht1.jpg

... die Wiederansiedlung des Habichtskauzes

quadrat.jpg

Aus runden ...

kreise1.jpg

... Röhren, ...

kreise_schneiden.jpg

... ... werden mit ...

rechteck1.jpg

...wenigen Schnitten ...

rechteck2.jpg

... Vierecke und ...

pyramide3.jpg

... aus einem rechteckigen Blatt ...

pyramide2.jpg

... mit einigen ...

pyramide4.jpg

... Faltungen ...

pyramide1.jpg

... Pyramiden