Gernot Kranner als Mogli

© Martin Weissenbacher/SchauTV

Kiku
02/24/2019

Tolle Geschichte mit einigen wichtigen Botschaften

Gernot Kranner im Gespräch mit dem Kinder-KURIER und SchauTV über Gedanken hinter dieses Kinderkonzert.

von Heinz Wagner

Du hast schon etliche Musicals gemacht, warum nun „Das Dschungelbuch?“
Das ist eine tolle Geschichte, Kinder lieben Tiere und es lassen sich ganz tolle Messages transportieren.

Welche Messages sind dir besonders wichtig?
Es gibt die geheimen Gesetze des Dschungels, die wurden teilweise von Kipling schon verfasst und teilweise sind sie von mir geschrieben. Also wichtig ist zum Beispiel das oberste Gesetz: Es ist nicht gestattet, anderen Lebewesen aus Spaß weh zu tun. Und dann natürlich auch Sachen wie: Ein Elefant ist stark, gemeinsam sind wir stärker. Oder auch: Finger weg von der roten Blume, nur die Erwachsenen wissen am besten, wie man mit Feuer umgeht.

Hattest du die Botschaften, die du verbreiten willst, schon vorher im Kopf und dann nur mehr geschaut, wo du sie wie einbauen kannst?
Vieles davon hab ich in Interaktion und Unterhaltung mit meinen eigenen Kindern entwickelt - was die einzelnen Tiere sagen und wofür sie stehen sollen. Die Gesetzte des Dschungels sind dann im Arbeitsprozess entstanden.
Ich mag den Bären sehr gern, der Balu, der hat eine tolle Weisheit: Nicht immer führt ein gerader Weg ans Ziel, manchmal muss man einen Umweg nehmen um das zu erreichen, was man gerne haben möchte. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.