Regina Hofer als Marizza

© Heinz Wagner

Kiku
11/25/2019

Frau Marizza staubt (nicht nur) ab

Ärztin und Psychotherapeutin Regina Hofer mit einem neuen Programm – derzeit im Spektakel in Wien.

von Heinz Wagner

Mit klassischem „Jugo“-Deutsch wie Griss Gott … sagta. Dass bissal späta kommta die Frau Doktor Traude Dworschak …“ fährt Regina Hofer als Marizza mit einem Putzwagen aus dem Lokal kommend in den Theaterraum. Zwischendurch streut sie Sätze in jener Sprache ein, die früher Serbokroatisch genannt wurde. Und deren Beherrschung beweist, mit ihrem „Jugo“-Deutsch macht sie sich definitiv nie lustig über Zugewanderte.

Die im echten Leben ausgebildete Ärztin und Psychotherapeutin hat nach Längerem wieder ein Kabarettprogramm (Regie und gemeinsame Stückentwicklung: Andreas Moldaschl) erarbeitet. In diesem wechselt sie Sprach(färbung)en und Rollen. Von der Putzfrau Marizza mit Jugo-Background zur Psycho-Doktorin.

regina-hofer-0241.jpg

Raum und Zeit für Entfaltung

Natürlich kommt die angekündigte Psychologin viiiiiel später. Und lässt damit Raum für Marizza. Der fallen zwischen Wischmob und Staubwedel Geschichten von früher ein, als sie mit ihrem Mann Jovo im damals noch Jugoslawien im Zirkus auftrat samt einer mehr als skurrilen, aber tragisch endenden Löwennummer. In so manche Anekdote verpackt Marizza, die sich in ihrer direkten, geraden, unverschnörkelten Art natürlich letztlich als mindestens genauso schlau erweist als die später dann doch irgendwann auftauchende Psycho-Doktorin.

frau_doktore.jpg

Probeknödel

Als sie von ihrem verunfallten Jovo und dem Himmel spricht, sagt sie etwa: „Vielleicht da oben brauchta a mal a bisserl eine Frau?!“ Schiebt Stange vom Wischer zusammen, nimmt nasses Tuch aus blauem Kübel und knüllt es zusammen... „Ich wissen auch von kochen, wenn ich machta Knödel, zuerst  mussta machen Probeknödel , wenn zerfallta...“ Dabei fällt das Wischtuch auseinander „schmeissma weg... Aber Gott hatta gemacht erste Mensch, und bissl verpatzt, schauta an de Männer in Welt, ista Probeknödel. Aber 2.Knödel, Frau ista schon besser geworden, kann alles, machta alles, aber zählta gar nix - Liebe Gott sichta ned, bleibta stur bei di Probeknödel, seit 2000 Jahre immer selbe Bledsinn, bei die Chef ganz oben darf immer nur sitzen Männer und komische Taube, heilge, Maria hechstens bissl Sekretariat, tschuldigung, aber muss ma sagen! In allen Religionen so…“

regina-hofer-0183.jpg

Missverständnisse

Es folgt der Versuch, über Siri die Frau Doktor anzurufen – samt witzigen Missverstädnissen Marizzas mit Siri oder umgekehrt wie „Das übersteigt möglicherweise meine Fähigkeiten“ (Siri) und Marizzas Antwort: „Siri nur manchmal du sprechen nix gut Deitsch!“

Platz finden

Während auf der improvisierten, im Putzwagen fixierten Flip-Chart das Thema des Vortrages „Wie finde ich den richtgien Platz im Leben“ geschrieben steht, sucht die – hinter dem Vorhang von Marizza in Dworschak verwandelte Vortragende zunächst einmal den passenden Platz für ihre Tasche. Ach ja, sie kommt vom „Institut für angewandte, wirtschaftliche Verhaltensauffälligkeit in Österreich“.

Ach wie gut, dass sich Marizza auf Ibiza reimt. Gag am Rande: Die Tochter des Spektakel-Wirtes (Aladin Al-Serori) Leila ist Journalistin bei der Süddeutschen Zeitung (vormals beim KURIER). In Deutschland war sie in jenem Team, das investigativ recherchierte und am Ende jenes berühmte Video veröffentlichte.

mariz

Grundtypen der Angst

Die Dr. Dworschak teilt zunächst Menschen in vier Grundtypen der Angst ein – Zwanghafte, Depressive, Hysteriker und Narzissten – und bittet vor der Pause das Publikum, verschiedenfärbige Zettel zu nehmen und sich selbst diesen Typen zuzuordnen.

Über die findet sie passende Berufe zu den Typen und outet sich letztlich als Psycho-Betreuerin der vom Parlament entlassenen Regierung samt deren „seelischer“ Problem als „renommierte Narzismus-Spezialistin. Jeder begnadete Narzisst braucht einen Mastermind, also eine Wagenlenkerin! … Bei mir gibt es kein Scheitern! Basta!“ Und so habe sie aus dem Möchtegern-Streber den Messias der Balkanroute gemacht. …

Gemalte Bilder zum Programm

Apropos Wagenlenkerin, unter anderem als solche – allerdings auf Löwen im Stehen reitend – malte Wolf Werdigier Regina Hofer. Seine großformatigen Bilder zu „Marizza staubt ab“, entstanden im Probenprozess des Stücks, sind im Vorraum des Lokals und Theaters Spektakel ausgestellt.

Follow@kikuheinz

Regina Hofer in der Galerie ...

...

... gemeinsam mit dem Maler Wolf Werdigier ...

...

duoa.jpg

...

...

Marizza staubt ab
Regina Hofer
Regie: Andreas Moldaschl

Wann & wo?
26., 27., 29. Und 30. November und 7. Und 14. Dezember 2019
Spektakel: 1050, Hamburgerstraße 14
Telefon: (01) 192 96 079
spektakel.wien

regina-hofer.at