Ein Klopapier-Hase

© Wiener Kinderfreunde

Kiku
04/01/2020

Ruck-zuck wird aus einem Klopapier-Karton ein Osterhase

Basteltipps und ein geschenktes Bastelbuch. Außerdem liefert eine Pädagogin Anleitung zum Selbermachen von Bienenwachs-Tüchern.

Klopapier war ja in den vergangenen Wochen der mediale Renner. „Hamsterkäufe“ wurde zum geflügelten Wort und … aber das scheint vorbei zu sein. Jede und jeder hat jetzt hoffentlich genug davon zu Hause. Und wenn eine Rolle leer ist – dann kann der Karton in der Mitte so alles Mögliche werden – für eine Giraffe eignet sie sich als langer Hals. Aber so eine Klopapier-Rolle, viel mehr der härtere „Kern“, kann sich auch in einen Osterhasen oder einer Osterhäsin verwandeln.

Das ist mit wenigen und noch dazu einfachen Handgriffen möglich. Wie’s geht – das ist eine der Bastelanleitungen der Wiener Kinderfreunde. Regelmäßig posten sie auf Facebook den einen oder anderen Tipp. Manchmal greifen sie auch auf frei verfügbare YouTube-Videos zurück, beispielsweise für einen „Zaubersand“ (4 Becher Mehl und ½ Becher Öl – siehe Video-Link unten) von ausprobiert.at

kinderfreunde_basteln3.jpg

Ach, übrigens, der Osterhase geht so: Den Karton der schon erwähnten Klopapier-Rolle, Schere, ein Blatt Papier, Stifte und ein (Geschenk-)Band.

Bauch und Ohren aufs Blatt malen, ausschneiden. Die Ohren innen an die Rolle kleben, den Mund außen. Dann noch Augen und Nase aufmalen – und wenn du willst, noch ein (Geschenk-)Band drum herum wickeln, wie ein Halsband.

kinderfreunde_basteln1.jpg

Bastelbuch geschenkt

Übrigens: Die Kinderfreunde verschenken auch ein Bastelbüchlein – solange der Vorrat reicht, siehe Link unten.

Follow@kikuheinz

https://www.facebook.com/KinderfreundeWien/

Zum Bastelbuch-Geschenk

Ausprobiert.at

Bienenwachs-Tücher selbst gemacht

Bienenwachs-Tücher kannst du verwenden, um damit Lebensmittel einzupacken oder abzudecken. Du kannst auch deine Schul- oder Kindergartenjause - wenn wieder Normalbetreib ist - damit einpacken.
Das spart Alu- und Frischhaltefolie und sieht auch noch gut aus, schreibt Martina Jaritz, Kindergartenpädagogin. Und steuert die Anleitug sowie Fotos bei.

Du benötigst:
- Stoffreste
- Pinsel
- Bienenwachs-Drops ( aus der Apotheke) ca. 50g für 2 Tücher
- Schüsserl zum Erwärmen
- Kochtopf
- 2 Bögen Backpacker (in der Hälfte teilen)
- Bügeleisen
- Schere

bienenwachs-tuecher.jpg

Und so geht’s

(Lass dir bitte bei allen Vorgängen von einem Erwachsenen helfen):

* Lege einen halben Bogen Backpapier auf deiner Arbeitsfläche auf.

* Erwärme die Bienenwachs-Drops im Wasserbad, bis das Wachs flüssig ist. Eventuell musst du es während dem Bestreichen deines Stoffes nochmals erwärmen, da es sehr schnell zu stocken beginnt.

* Lege nun dein Stoffstück auf das Backpapier und bepinsle es gleichmäßig mit Wachs, bis du das komplette Tuch bedeckt hast. Achte darauf, dass du die Wachsschicht möglichst dünn aufträgst.

* Wenn du dein Tuch fertig bestrichen hast, legst du den zweiten Bogen Backpapier auf den Stoff und bügelst mit einem Bügeleisen bei mittlerer Stufe über das Backpapier. Wichtig: das Backpapier muss immer größer sein als der Stoff, da das Wachs durch die Hitze auslaufen kann und sons am Bügeleisen kleben bleibt.

* Wenn dein Tuch nun gleichmäßig mit Wachs überzogen ist, kannst du den Rand mit einer Schere noch zackig schneiden, damit das Tuch nicht ausfranst und lustiger aussieht.

Reinigungs-Tipp
Säubere dein Tuch nur mit klarem, lauwarmen Wasser und verwende kein Spülmittel, da sich sonst die Wachsschicht ablöst.

Viel Spaß,
Martina

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.