Ein Klopapier-Hase

© Wiener Kinderfreunde

Kiku
04/01/2020

Ruck-zuck wird aus einem Klopapier-Karton ein Osterhase

Basteltipps und ein geschenktes Bastelbuch. Außerdem liefert eine Pädagogin Anleitung zum Selbermachen von Bienenwachs-Tüchern.

Klopapier war ja in den vergangenen Wochen der mediale Renner. „Hamsterkäufe“ wurde zum geflügelten Wort und … aber das scheint vorbei zu sein. Jede und jeder hat jetzt hoffentlich genug davon zu Hause. Und wenn eine Rolle leer ist – dann kann der Karton in der Mitte so alles Mögliche werden – für eine Giraffe eignet sie sich als langer Hals. Aber so eine Klopapier-Rolle, viel mehr der härtere „Kern“, kann sich auch in einen Osterhasen oder einer Osterhäsin verwandeln.

Das ist mit wenigen und noch dazu einfachen Handgriffen möglich. Wie’s geht – das ist eine der Bastelanleitungen der Wiener Kinderfreunde. Regelmäßig posten sie auf Facebook den einen oder anderen Tipp. Manchmal greifen sie auch auf frei verfügbare YouTube-Videos zurück, beispielsweise für einen „Zaubersand“ (4 Becher Mehl und ½ Becher Öl – siehe Video-Link unten) von ausprobiert.at

kinderfreunde_basteln3.jpg

Ach, übrigens, der Osterhase geht so: Den Karton der schon erwähnten Klopapier-Rolle, Schere, ein Blatt Papier, Stifte und ein (Geschenk-)Band.

Bauch und Ohren aufs Blatt malen, ausschneiden. Die Ohren innen an die Rolle kleben, den Mund außen. Dann noch Augen und Nase aufmalen – und wenn du willst, noch ein (Geschenk-)Band drum herum wickeln, wie ein Halsband.

kinderfreunde_basteln1.jpg

Bastelbuch geschenkt

Übrigens: Die Kinderfreunde verschenken auch ein Bastelbüchlein – solange der Vorrat reicht, siehe Link unten.

Follow@kikuheinz

https://www.facebook.com/KinderfreundeWien/

Zum Bastelbuch-Geschenk

Ausprobiert.at

Bienenwachs-Tücher selbst gemacht

Bienenwachs-Tücher kannst du verwenden, um damit Lebensmittel einzupacken oder abzudecken. Du kannst auch deine Schul- oder Kindergartenjause - wenn wieder Normalbetreib ist - damit einpacken.
Das spart Alu- und Frischhaltefolie und sieht auch noch gut aus, schreibt Martina Jaritz, Kindergartenpädagogin. Und steuert die Anleitug sowie Fotos bei.

Du benötigst:
- Stoffreste
- Pinsel
- Bienenwachs-Drops ( aus der Apotheke) ca. 50g für 2 Tücher
- Schüsserl zum Erwärmen
- Kochtopf
- 2 Bögen Backpacker (in der Hälfte teilen)
- Bügeleisen
- Schere

bienenwachs-tuecher.jpg

Und so geht’s

(Lass dir bitte bei allen Vorgängen von einem Erwachsenen helfen):

* Lege einen halben Bogen Backpapier auf deiner Arbeitsfläche auf.

* Erwärme die Bienenwachs-Drops im Wasserbad, bis das Wachs flüssig ist. Eventuell musst du es während dem Bestreichen deines Stoffes nochmals erwärmen, da es sehr schnell zu stocken beginnt.

* Lege nun dein Stoffstück auf das Backpapier und bepinsle es gleichmäßig mit Wachs, bis du das komplette Tuch bedeckt hast. Achte darauf, dass du die Wachsschicht möglichst dünn aufträgst.

* Wenn du dein Tuch fertig bestrichen hast, legst du den zweiten Bogen Backpapier auf den Stoff und bügelst mit einem Bügeleisen bei mittlerer Stufe über das Backpapier. Wichtig: das Backpapier muss immer größer sein als der Stoff, da das Wachs durch die Hitze auslaufen kann und sons am Bügeleisen kleben bleibt.

* Wenn dein Tuch nun gleichmäßig mit Wachs überzogen ist, kannst du den Rand mit einer Schere noch zackig schneiden, damit das Tuch nicht ausfranst und lustiger aussieht.

Reinigungs-Tipp
Säubere dein Tuch nur mit klarem, lauwarmen Wasser und verwende kein Spülmittel, da sich sonst die Wachsschicht ablöst.

Viel Spaß,
Martina

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare