Ein in der Papaya enthaltenes Enzym soll verdauungsfördernd wirken.

© Getty Images/iStockphoto/boyarkinamarina/IStockphoto.com

Gesund
07/07/2019

Medizin-Mythen: Wie wirkt Papaya auf Magen und Darm?

Mittel aus der exotischen Frucht sind beliebt bei Magen-Darm-Beschwerden oder Verstopfung.

Mittel aus der Papaya werden zur Linderung von Magen-Darm-Beschwerden beworben. Ein verdauungsförderndes Enzym aus der Frucht soll wirksam sein gegen Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen, Gastritis und das Reizdarm-Syndrom.

Die Experten für Medizin-Mythen an der Donau-Universität Krems (www.medizin-transparent.at) sind dieser Behauptung nachgegangen. Sie wollten wissen, ob Papayas bzw. bestimmte Inhaltsstoffe aus der Papaya tatsächlich die Verdauung verbessern können – sei es als frische Frucht oder als Püree, Kapsel und Kautablette aus Apotheke und Online-Versand.

Zu wenig Untersuchungen

Im Zuge ihrer Recherche haben sie lediglich zwei Untersuchungen zu kommerziell erhältlichen Produkten mit Papaya-Püree finden können. Beiden Studien mangelte es an Aussagekraft. Ob Papayas verschiedene Probleme mit der Verdauung bzw. im Magen-Darm-Trakt lindern können, müssen daher zukünftige besser durchgeführte Studien beantworten.

Auch mögliche Nebenwirkungen gehören besser untersucht. Bekannt ist, dass die Papaya allergische Reaktionen auslösen kann.

Mehr Information finden Sie hier.