Weinschule, Folge 15: Die Steiermark

Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher.

Vinorama.at und KURIER.at stellen Ihnen die Weinbaugebiete West- und Südoststeiermark vor, die auch als Schilcher- und Traminerland bekannt sind.

Die Weinregion Steiermark ist in drei Weinbaugebiete eingeteilt, die durch unterschiedliche Klimazonen geprägt sind: Die Weststeiermark, die Südoststeiermark und die Südsteiermark. Durch das Steirische Weinland ziehen sich acht Weinstraßen - wie etwa die Schilcher- oder die Südoststeirische Hügelland-Weinstraße, an denen auch die meisten Weingüter liegen. Wein wird in der Steiermark bereits seit 400 v.Chr. kultiviert.

KURIER.at und Vinorama präsentieren Ihnen in der letzten Weinschule die Besonderheiten der Weinbaugebiete Südost- und Weststeiermark. Verkosten Sie mit uns die gebietstypischen Weine vom Zweigelt bis zum Schilcher Frizzante der Weingüter Winkler-Hermaden (Kapfenstein), Reiterer (Wies), Neumeister (Straden)
und Frauwallner (Straden).

Nähere Informationen zu den Winzern und ihren Weinen aus der Weinbauregionen West- und Südoststeiermark plus dem Bestelllink für das West- und Südoststeiermark-Pakets (frei Haus) zum Preis von 39,90,- Euro (statt 52,50,- Euro) finden Sie ebenfalls in der Bilderstrecke

Weinbaugebiet Weststeiermark

Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher. Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher.

Die Weststeiermark, das kleinste Weinbaugebiet der Steiermark mit nur 500 Hektar Weinbaufläche, ist auch als Schilcherland bekannt. Denn der Großteil der Anbauflächen (72 %) wird von einer einzigen, Uraltrebsorte bestimmt, dem Blauen Wildbacher, dessen Herkunft ungeklärt ist. Weißburgunder und Chardonnay (Morillon) machen fünf Prozent der Weinbauflächen aus.

Beim Blauen Wildbacher handelt es sich um eine Rebsorte, aus der ursprünglich einfacher, extrem säurehältiger Bauernwein gewonnen wurde und in erster Linie roséfarbenen Weinen als Grundlage diente. Mit der Zeit verbesserten die Winzer aber die Qualität des säurebetonten Weins, der heute auch Basis für international renommierte Rot- und Süßweine ist

Weitere bedeutende Rebsorten sind: Gelber Muskateller, Weißburgunder, Blauer Zweigelt, Welschriesling und Müller-Thurgau.

Lage und Klima

Die Weingärten in der Weststeiermark ziehen sich in einem schmalen Band bis zu 600 Meter Seehöhe an den Ausläufern der Koralpe und des Reinischkogels bis zur slowenischen Grenze. Diese besondere Lage bedingt unter Tags starke Erwärmung und schützt vor rauen Winden. Das sogenannte illyrische Klima, mit südeuropäisch-mediterranen Einflüssen und relativ hohen Niederschlägen trägt zu der besonderen Fruchtigkeit des Weins bei. Dazu kommt die Beschaffenheit des Bodens, der vorwiegend aus Gneis- und Schieferurgestein besteht.

Weinbaugebiet Südoststeiermark

Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher. Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher.

Das südoststeirische Weinbaugebiet verfügt etwa über 1.400 Hektar Rebfläche und wird von ca. 1.900 Weinbauern bewirtschaftet. Geschlossene Rebflächen liegen nur in wenigen Weinbauzentren - der Großteil der Weingärten ist inselartig über das Weinbaugebiet verstreut. Die Südoststeiermark lässt sich in zwei Großlagen unterteilen: In das Steirische Vulkanland und das Oststeirische Hügelland.

Die Spezialität des Steirischen Vulkanlands ist der Traminer - die fruchtbaren vulkanischen Böden und das heiße Klima bieten dem Traminer beste Reifungsvoraussetzungen.

Im Oststeirischen Hügelland dominieren der Welschriesling, Weißburgunder, Ruländer, Riesling und Sauvignon Blanc. Wegen des milden Klimas ist auch der Rotweinanteil nicht unerheblich: Kräftig samtiger Blauer Zweigelt dominiert - aber auch Cabernet Sauvignon, Syrah oder Merlot gedeihen prächtig.

Lage und Klima

Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher. Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher.

Pannonisches Klima und die Bodenbeschaffenheit des einstigen Vulkangebiets verleihen den Reben ein sattes Aroma und lassen eine Sortenvielfalt gedeihen wie sonst kaum einem anderen Weinbaugebiet. Welschriesling, Morillon (Chardonnay), Weiß- und Grauburgunder, Gelber Muskateller, Traminer, Sauvignon Blanc und sogar Riesling. Rotweine werden vorzugsweise aus Blauem Zweigelt gekeltert.

Das West- und Südoststeiermark-Paket

Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher. Die Weststeiermatk - das Land des Schilcher.

Gleich vier ausgesuchte Winzer stellen Ihnen in der 15. und letzten Folge der Weinschule ihre Weine vor: Das Weingut Winkler-Hermaden präsentiert seinen Zweigelt, das Weingut Reiterer seinen prickelnden Schilcher Frizzante, das Weingut Neumeister seinen wohlgereiften Weißburgunder und das Weingut Frauwallner einen Sauvignon Blanc.

Bestellen Sie die vier Weine des West- und Südoststeiermark-Pakets frei Haus zum Preis von 39,90,- Euro (statt 52,50,- Euro) mit unten stehendem Link!

Mehr zum Thema

(KURIER.at / Nina Vutk) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?