Genuss
27.11.2017

Was Start-ups zu veganen Produkten verwursten

Findige Jungunternehmen machen Käse aus Kernen, Burger aus Bohnen und Currywurst aus Erdäpfeln.

Es ist nicht Wurst, was auf den Teller kommt, Kulinarisches ohne tierische Produkte kein Einheitsbrei. Jungunternehmen verarbeiten neben Sojamilch und Weizeneiweiß mittlerweile eine Fülle an veganen Ersatz-Zutaten – von Cashew für Käse über Bohnen für Burger bis zu Pilzen für Gyros.

Happy Cheeze

Ob Parmesan, Feta oder Camembert: Das deutsche Start-up-Unternehmen (www.happy-cheez.com), das sich im VOX-Format "Die Höhle der Löwen" prominente Unterstützung sichern konnte, verwendet statt Kuhmilch Cashews bzw. Milch aus den fermentierten Kernen. Die Käse-Alternativen sind damit zu 100 Prozent vegan, zudem laktose-, soja- und glutenfrei, paleo, roh und bio. Versandkosten für Österreich: 13,99 €.

Hermann Fleischlos

Der "Sagen-Sie-niemals-Leberkäse"-Hersteller Neuburger aus Oberösterreich bietet Bratstreifen, Gyros, Bratwürstchen und Käsebratwurst auf Bio-Pilzbasis an. Hermann und Thomas Neuburger verwenden für ihre vier Fleischlos-Produkte (www.hermann-fleischlos.at), die bei Interspar, Merkur und in denn’s Biomärkten erhältlich sind, Kräuterseitlinge – und Hühnerei zur Bindung.

Upton’s Naturals

Das US-Unternehmen ist Spezialist für Fleischersatz. Seit 2005 hat es Seitan-Produkte im Sortiment, seit 2015 Jackfrüchte. In den Geschmacksrichtungen Barbecue (3,99 €), Thai Curry und als Original Jackfruit ungewürzt kommen die Früchte des Maulbeergewächses via Deutschland (www.goodfood-shop.de/marken/ uptons/) nach Österreich.

Terra Vegane

Schwarze Bohnen, Linsen, Lupinen, Haferflocken, Soja und Weizen sind die Zutaten für die veganen Burger, Steaks und Würstchen aus Berlin. In Österreich gibt es die fleischlosen Schmankerl namens Beefless oder Grillerz, die ohne umweltbelastendes Palmöl in Handarbeit hergestellt werden, nur im online-Handel (terravegane.de).

Viva Maris

Das deutsche Start-up (www.maris-algen.de) kombiniert Makroalgen aus Aquakulturen und Wildzuchten mit Wurstgeschmack. Algen-Currywurst, Grillburger, Brat- oder Wienerwurst – zu kaufen bei Merkur – basieren auf Erbsen und Kartoffeln; Zuckertang liefert Nährstoffe, Vitamine, Jod und Selen.

Wheaty

Das deutsche Familienunternehmen (www.wheaty.com) entdeckte Ende der 1970er-Jahre Tofu. Heute stellt es unter dem Motto "The Vegan Way" Käse-Alternativen, Aufschnitte mit Hirse, fleischlose Saucen sowie Knacker, Rouladen und Medaillons u.a. aus Weizeneiweiß her. Kostproben in denn‘s Biomärkten.