Genuss 05.12.2011

Vitello Asiatico mit Pac Choi

© Bild: Strandküche/Südwest Verlag

In der "Sansibar", hineingeduckt zwischen den Dünen der Insel Sylt, fanden wir Zuflucht vor der steifen Nordseebrise während unseres heurigen Frühlingsurlaubs. Und von dort stammt dieses italo-asiatische Rezept.

ZUTATEN
für 4 Personen

800 g Kalbsrücken ohne Knochen, von Fett, Häuten und Sehnen befreit
Salz, Mehl, Öl, Sojasauce, Schwarzer Pfeffer
4 Schalotten, 2-3 Karotten
0,8 l Kokosmilch, 100 g Baby-Pak-Choi

Für die Würzpaste:
1 Knoblauchzehe, 1 Ei
6 EL süße Sojasauce, 1 EL Kandiszucker
2 EL frisch geriebener Ingwer (Schale aufbewahren!)
50 g schwarze und weiße Sesamsamen

Getränketipp: ein kräftiger, grüner Veltliner

Aufwand: zwei von drei Punkten
Zubereitungszeit: eine Stunde
Preis: drei von drei Punkten
Kalorien: ca. 430 kcal/Person



Für die Würzpaste den Knoblauch schälen. Sojasauce, geriebenen Ingwer, Ei, Knoblauch und Zucker mit einem Stabmixer zu einer Paste pürieren. Sesamsamen unterrühren.
Backrohr auf 160°C vorheizen. Kalbsrücken waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin auf allen Seiten leicht anbraten.
Schalotten schälen und halbieren. Karotten schälen und in Würfel schneiden. Ein Backblech einfetten, Schalotten, Karotten und Ingwerschalen darauf verteilen. Kalbsrücken drauf setzen, 20 Minuten im Ofen garen.
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit der Würzpaste bestreichen. Die Kokosmilch auf das Blech gießen, das Fleisch wieder drauflegen, für weitere 10 Minuten ins Backrohr.
Anschließend herausnehmen und entweder warm stellen oder abkühlen lassen (wenn es kalt serviert werden soll).

Den Fond durch ein Sieb seihen und abschmecken. Pak-Choi waschen, putzen, längs halbieren. Strünke kreuzweise einritzen. Kurz in Öl anbraten, mit etwas Sojasauce würzen, auf einer Platte anrichten. Fleisch in dünne Scheiben schneiden, auf den Pak-Choi legen, mit Sauce begießen.


Aus dem Buch "Strandküche", erschienen im Südwest Verlag, Euro 24,95

Mehr Grill-Rezepte finden Sie unter: www.gourmet-blog.de

Heidi Stobls Rezeptempfehlung der letzten Woche finden Sie unter nachstehendem Link.

Erstellt am 05.12.2011