© Generation-V

Genuss
05/22/2019

Veganista-Schwestern eröffnen ihr neues Restaurant The Lala

Jetzt gibt es auch in Wien Grünkohlsalat: Susanna Paller und Cecilia Havmoeller eröffnen neben Veganista ein Restaurant.

Die „Veganista“-Gründerinnen setzen auf Superfood und eröffnen ihr erstes Lokal. "Sonnenstrahlen zum Essen" – mit einem Becher flüssigen Superfoods in der Hand und der Sonnenbrille auf der Nase den Strand entlang spazieren. Wenn die Schwestern Susanna Paller (33) und Cecilia Havmoeller (45) von Los Angeles sprechen, kommen sie aus dem Schwärmen nicht heraus. "Es war schon immer unser Traum, ein Restaurant mit veganen Speisen, die gesund sind und schmecken, zu eröffnen. Nur haben wir uns zuerst für Eis entschieden."

Mehr Rosa im Leben

Vor sechs Jahren haben die umtriebigen Geschäftsfrauen ihren ersten veganen Eissalon in Wien-Neubau eröffnet, es sollten sieben weitere in der Bundeshauptstadt und einer im Burgenland folgen.

Morgen, Donnerstag, holen sie die Leichtigkeit aus Los Angeles nach Österreich und eröffnen neben ihrem ersten Eisgeschäft ihr veganes Lokal „The Lala“ – der Name steht für LaLa-Land, für Los Angeles und für ein Lebensgefühl in Rosa. „Außerdem sind wir ein bisschen gaga, ein bisschen durchgeknallt. Was unter vegan angeboten wird – etwa Burger oder Süßkartoffel-Pommes –, ist meist gar nicht gesund. Wir aber wollten die bunten Shakes, Desserts ohne Reue und unseren geliebten Grünkohl-Salat endlich auch bei uns haben. Als wir uns damals für veganes Eis entschieden haben, dachten wir, dass dieser vegane Lifestyle viel schneller zu uns schwappen würde. Es hat aber gedauert.“

Die Desserts kommen ohne Zucker aus, die Shakes sind Proteinbomben und der bei uns noch unbekannte Tempeh kommt auf die Karte: Bei Letzterem handelt es sich um gekochte Sojabohnen, die mit Schimmelpilzen geimpft werden. Im Gegensatz zu Tofu hat Tempeh Biss. Und wird frisch zubereitet aus Österreich kommen. Neben den gesunden Speisen wird es im kleinen Restaurant Cocktails ohne Alkohol geben: „Wir haben einen Hersteller in England gefunden, der promillefreie Destillate herstellt. Wie er das genau schafft, hat er auch uns nicht verraten.“

Expansion geplant

Bei diesem einen Restaurant soll es nicht bleiben: "Eissalons eröffnen wir bereits nebenbei, aber das ist auch für uns etwas Neues. Der Standort ist sehr klein, wir suchen bereits größere Immobilien. Aber natürlich muss das Konzept zuerst vom Gast angenommen werden."

Die Lust der Österreicher auf vegane Kochkunst und tierfreie Ersatzprodukte scheint ungebrochen: Vergangenes Jahr hat Tian-Eigentümer Christian Halper das vegane Buffet Venuss in der Wiener Innenstadt eröffnet. Auch durch den Hype um sogenannte Bowls lernten die Österreicher Hanfsamen, geröstete Seealgen oder Cashew-Pesto kennen – so eröffnete ebenso 2018 das Lokal Grasgrün in Wien-Neubau. Allein der Umsatz mit veganen Milchdrinks beträgt hierzulande rund 30 Millionen Euro: Zwischen 2004 und 2018 haben sich die heimischen Soja-Anbauflächen vervierfacht.

Info: The Lala, Neustiftgasse 23, 1070 Wien, Montag bis Sonntag 8 bis 20 Uhr, Eröffnung 22.5. um 12 Uhr