Topinambur x 3

Foto: Werk

Meisterköche Karl und Rudi Obauer zaubern ein köstliches Gericht aus nur drei Zutaten in "Die 3", der Serie aus dem freizeit-KURIER.


Die drei Zutaten:

Topinambur
Zwiebel
Obers

Aufwand: einer von drei Punkten, Dauer: 30 Minuten

Am besten schmecken die leicht rötlichen "Erdsonnenblumen". Was auch immer man damit macht, zu Beginn muss man sie in kaltem Wasser abbürsten, mit einer neuen Schuhbürste zum Beispiel. Ja nicht schälen! Für 4 Personen nehme ich eine (Männer-)Hand saubere Topinambur und schneide sie blättrig. Dazu eine mittelgroße, geschälte Zwiebel, ebenfalls blatteln. Beides in ein bisserl Butter oder Nussöl 2-3 Minuten anschmurgeln, ¾ l Wasser dazu, 10 Minuten köcheln lassen. Für meine kalte Creme nehm' ich dann davon einen Schöpfer und mixe das Ganze mit etwas Nussöl, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Essig. Zur verbleibenden Menge im Topf kommt ¼ l Obers, kurz aufkochen, eventuell mit etwas angerührter Maizena binden, mixen. Zum Schluss ein Stück Butter einrühren, mit Salz und Pfeffer oder Cayennepfeffer würzen. Ich esse die Suppe gerne mit Streifen von altem Schwarzbrot, oder, an speziellen Tagen, mit einem Hauch Trüffel. Die kalte Creme serviere ich auf frischem Brot oder mit Hirschschinken. Und dann gibt's da auch noch die Chips. Topinambur hauchdünn schneiden, eine halbe Stunde in kaltes Wasser legen, abgießen, trockentupfen, in heißem Sonnenblumenöl backen, salzen.

Nähere Informationen unter www.obauer.com.

Aus: freizeit-KURIER vom 02. 10. 2010.

Weitere Rezepte aus dieser Reihe finden Sie unter nachfolgenden Links:

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?