Steak á la Grillweltmeis­ter

Der doppelte Grillweltmeister Adi Matzek verrät, wie man ein gutes Stück Fleisch richtig grillt und hat einen weiteren Rezepttipp parat.


Adi Matzek gilt als österreichischer Grill-Pionier. Der gelernte Fleischer entdeckte auf einer Reise - 1998 - seine Leidenschaft fürs Grillen. Mit seinem Grillteam "Waldviertler Hornochsen" ergrillte er 2005 den Doppel-Weltmeistertitel in den Kategorien "Fisch" und "Rind". Zwei Jahre zuvor gründete Adi Matzek die 1. Grill- und Barbecue-Schule Österreichs. Dort vermittelt er einerseits das spezifische Grillwissen, andererseits kommt aber die kommunikative Komponente unter dem Motto "Grillen verbindet nachhaltig Menschen" nicht zu kurz. Neben seiner Grillschule betreibt Adi Matzek auch ein eigenes Catering-Unternehmen und gibt sein Wissen auch in Buchform weiter. Sein erster Titel "Besser Grillen" vermittelt viele praktische Tipps und Tricks rund um das heiße Vergnügen.

KURIER.at verrät der doppelte Grillweltmeister, wie man ein Steak richtig grillt sowie einen "saftigen" Rezepttipp.

T-Bone Steak

Hier ist es wichtig zu wissen, wie DICK das gute Stück ist.

Ich gehe einmal von 4-5 cm Stärke aus. Das Fleisch sollte mindestens 1-2 Stunden
vorher aus der Kühlung genommen werden.

1. Die Knochenseite (Schnittstelle des Rückenmarkkanals gut und scharf ca. 1 Minute anbraten; aufgestellt mit Zange halten Knochen nimmt Hitze auf)

2. Das Fleisch DIREKT anbraten, ca. 2 Minuten danach eine Viertel-Drehung und weitere 2 Minuten anbraten - für das Grillmuster.

3. Nach diesen 4 Minuten der ersten Seite wenden

4. Wieder vorgehen wie unter Punkt 2

5.
Jetzt können Sie das Steak mit einem Kernthermometer versehen und bei ca. 160-180 °C auf die gewünschte Garstufe bringen. Im INDIREKTEN Grill nachziehen lassen ca. 50-55C°

6. Bei der Kerntemperatur müssen Sie beachten, dass diese noch in der Rastphase des Fleischs (2-3 Minuten) in Alufolie oder an wenig heißer Stelle des Grills steigt.

7. Sollten Sie keinen Kernthermometer haben oder verwenden wollen ist die Druckprobe ein Mittel (für Geübte). Oder sie führen einfach einen Testschnitt durch - sicherste Methode.

8. Für das Filet empfiehlt es sich, dieses nach der halben Zeit des Anbratens (Punkt 1 und 2) auf eine ca. 5 mm dicke, rohe Kartoffelscheibe zu legen, damit es nicht durch wird.

Gutes gelingen und verwenden Sie unsere Zeit- und Organisationstabelle (siehe Download). Hier die Grunddaten und Tätigkeiten eintragen. So kommen Sie kleinen Fehlern selbst auf die Spur durch die Dokumentation der Schritte. Nach einigem Probieren haben Sie eine Methode die für SIE das beste Ergebnis bringt und Sie haben den Weg schriftlich festgehalten - als Anleitung für die nächsten Grillabende.

Zubereitung:
Das von Sehnen befreite Schweinefilet rundherum mit Salz, Pfeffer und Rosmarin einreiben.

Nun das Filet bei direkter Hitze von allen Seiten rasch angrillen, und danach bei mittlerer Hitze (ca 180°) ca. 10 Minuten indirekt grillen.

Vor dem Anschneiden ca. 5 Minuten rasten lassen.

In ca. 1 cm dicke Tranchen schneiden und mit Aromakartofferl servieren.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?