Genuss
12.09.2018

So schmeckt das neue Wies'n-Brötchen von Trzesniewski

Erstmals kreierte der Wiener Traditions-Betrieb ein zeitlich limitiertes Brötchen anlässlich des Oktoberfests.

Seit einigen Jahren erweitert Trzesniewski immer wieder sein bewährtes Standard-Sortiment mit saisonalen Brötchen, etwa zur Weihnachtszeit die Festtagsbrötchen. Erstmals setzt das Wiener Traditionsunternehmen jetzt auch im Herbst auf eine zeitlich limitierte Version - und zwar genau zur Oktoberfest-Zeit. Passend dazu hat sich auch Trzesniewski "aufgebrezelt", begründet man die Idee, heuer mal auf ein zünftiges Brötchen zu setzen. Es ist nur vom 22. September bis 14. Oktober, passend sowohl zum Münchner als auch zum Wiener Oktoberfest, erhältlich.

Zünftig belegt

Und mit welchem Belag könnte man diesem Anspruch besser gerecht werden, als mit klassisch deftigen Zutaten, die für eventuell längere Abende eine gute kulinarische Unterlage liefern. Die heißen im Fall des Wies'n-Brötchens: Sauerkraut und Stelze.

Des weiteren ist es auch eine kleine kulinarische Reminiszenz an die berühmteste aller Österreicherinnen: die in Bayern geborene Kaiserin Sisi. Trzesniewski-Fans werden sich dazu wahrscheinlich eher eine weitaus kleinere Biermenge gönnen, nämlich den legendären Trzesniewski Pfiff.