Genuss 05.12.2011

So kommen Sie leicht durch den Advent

© Bild: ap

Die Experten vom KURIER KiloCoach geben Tipps, wie man ohne überflüssige Kilos das Weihnachtsfest gut übersteht.

Vom bewussten Genießen über den Unsinn von Verboten bis hin zu Früchtebrot und Maroni - die Tipps der KURIER KiloCoach-Experten:


Tipp 1: Kekse bewusst genießen

Die verschiedenen Kekssorten unterscheiden sich kaum im Kaloriengehalt. Pro Keks kann man ca. 50 kcal rechnen. 10 Kekse haben also in etwa genauso viele Kalorien wie ein Teller Spaghetti mit Tomatensauce. Wer tagsüber ständig vom Keksteller nascht, kann es auf ein bis zwei Mahlzeiten zusätzlich bringen.

Tipp 2: Alkohol nicht unterschätzen
1 g Alkohol liefert ca. 7 kcal, also fast soviel wie 1 g Fett (9,3 kcal). Zwei Häferl Punsch haben fast so viele Kalorien wie zwei Leberkässemmeln. Außerdem hemmt Alkohol den Fettabbau und regt den Appetit an. Ein Häferl Glühwein hat ca. um 100 kcal weniger als ein Häferl Punsch.

Tipp 3: Verbote bringen nichts
Im Gegenteil, sie vergrößern das Verlangen nach Verbotenem! Aussagen wie "Heuer trinke ich keinen Alkohol." oder " Heuer esse ich keine Kekse." bringen also nur selten den gewünschten Erfolg.

Tipp 4: Limits festlegen
Persönliche Limits festlegen bringt da schon mehr. Aussagen wie "Pro Tag nicht mehr als 5 Kekse", "maximal 5 alkoholische Getränke pro Woche" oder "mindestens zwei alkoholfreie Tage pro Woche" haben mehr Erfolg.

Tipp 5: Früchtebrot und Maroni
Früchtebrot enthält deutlich weniger Fett und Zucker als Kekse. Außerdem enthalten Trockenfrüchte viele Vitamine und Ballaststoffe und sind sehr ballaststoffreich, das fördert die Verdauung. Sechs Maroni haben ca. 100 kcal und machen wegen des hohen Ballaststoffgehaltes lange satt. Sie enthalten viele Mineralstoffe - z. B. Kalium - und sind überdies sehr fettarm.

Tipp 6: Weihnachtsfeier
Lassen Sie ohne weiteres einen Gang aus, wenn Sie schon satt sind. Oder sagen Sie "nein" zum Dessert und genießen an Stelle dessen noch einen guten Kaffee!

Tipp 7: Verdauungsspaziergang statt Verdauungsschnaps
Nach einem üppigen Essen hilft auch der Verdauungsschnaps nicht, er betäubt nur kurzfristig das Völlegefühl. Mehr hilft da schon ein Verdauungsspaziergang!

Tipp 8: Sofort gegensteuern

Wenn Sie merken, dass Sie zugenommen haben, dann sollten Sie sofort gegensteuern. Je früher Sie damit beginnen, desto leichter sind Sie die Kilos wieder los!

Tipp 9: Langsam essen
Kauen Sie ab jetzt jeden Bissen fünf mal öfter als gewöhnlich und Sie werden einen Unterschied im Geschmack und im Sättigungsgefühl merken!

Tipp 10: Bewegung nicht vergessen
Selbst in der hektischsten Zeit im Jahr sollten Sie nicht auf Bewegung vergessen. Und wenn es nur 10 Kniebeugen während des täglichen Zähneputzens sind!

Erstellt am 05.12.2011