Genuss
05.12.2011

Schoko-Rum-Verkostung

So macht man gerne Überstunden: hochprozentige Köstlichkeiten wurden mit zart schmelzender Schokolade vermählt.

In den Räumlichkeiten des Chocolate-Lovers-Club fand Mitte Februar eine "Rum & Chocolate"-Verkostung statt. Rum-Experte Martin Hübl stellte fünf unterschiedliche Rums zur Verfügung, die die Geschmacksvielfalt der Zuckerrohrspirituose erahnen lassen. (Ja, die Mehrzahl lautet korrekt Rums, in Österreich ist aber auch Rume erlaubt - klingt beides blöd, vielleicht sollte man immer nur einen bestellen?)

Für Rums gibt es kein klares Reglement, was die Verarbeitung und Aromatisierung betrifft. Vielen Destillaten wird Karamell beigemengt, was eine schöne Kombination ergibt, aber auch Orangen-Rum war in der Verkostung. (Der Inländer Kirsch-Rum ist ja schon seit Jahrzehnten ein österreichischer Aromatisierungs-Klassiker, der - warum auch immer - bei deutschen Ski-Touristen höchst populär ist).

Die Rum-Qualität der Verkostung war jedenfalls um Einiges besser als beim Inländer-Rum, die Bandbreite reichte von trockenen, straighten Rums über merkliche Karamell-Aromen, die mit schöner Weichheit einhergehen bis hin zum "Orangen-Rum" Pyrat XO Reserve.

Die Lieblingskombination

Zu den fünf Rums wurden 13 verschiedenen Schoko-Kreationen gereicht, der Kakaoanteil bewegte sich in einer Bandbreite von 52 bis 72 Prozent, die Herkunftsländer erstreckten sich von Venezuela über Westafrika bis Java. Das ergibt 52 mögliche Kombinationen, was aber meine Geschmacksknospen ebenso überfordert hätte wie meine Leber. Gottseidank hat Schoko-Experte Werner Meisinger schon einige Kombinationen empfohlen, was mir die Sache schon leichter gemacht hat.

Meine favorisierte Kombination war ein Zusammenspiel des " El Dorado Special Reserve 15 Years old" aus Guyana mit der "Coppeneur Menavava" aus Madagaskar. Zusammen kamen würzige Noten zum Vorschein, Thymian, Karamell und schöne Pikanz im Nachhall.

Weitere Schoko-Verkostungen folgen...

Auch Nicht-Mitglieder des Chocolate Lovers Club können regelmäßig in den Genuss solch exquisiter Verkostungen kommen. Am 2. April gehts um das Thema Ostern und für einen Unkostenbeitrag von 20 Euro kann man wieder viele köstliche Schoko-Kreationen genießen. Weitere Infos unter folgenden Links...