Genuss 05.12.2011

Schenken Sie doch zu St.Valentin Diamanten

© Bild: Café Central

Der Valentinstag ist eine geniale Idee, um den wichtigeren Personen in unserem Umfeld kleinere oder größere materielle Zuwendungen zu erweisen.

Blumen werden im kulinarischen Ressort ja weniger detailliert aufgeführt. Wir sagen nur, dass es Dinge gibt, die einfach besser schmecken als Rosen. Und auch besser als Unterwäsche. Zum Beispiel zwei Schöpfungen des möglicherweise besten Patissiers, der gerade in Wien werkt, des (natürlich) Franzosen Pierre Reboul, der unter anderem die besten Croissants in town (Orlando di Castello) verantwortet. Eines nennt sich anlassgemäß Valenins Diamant und ist ein großes Meisterstück des süßen Handwerks, etwas, das man schenkt, wenn man zum Beispiel kein großer Redner ist und jemandem wirklich sagen will, dass einem an seiner/ihrer Gegenwart gelegen ist. Wir sagen nur: Vollmilchpassionsmousse mit Ingwer-Creme Brulée und exotischen Karamell.

Diamanten oder doch lieber ein Busserl? Also: Kuss.

Die besten Freunde der Damen. Wußte schon Marilyn Monroe. Und da kannte sie diesen süßen Diamanten noch gar nicht.
© Bild: Café Central

Auch im Tortenfach zählt Reboul zu den besten. Der" Valentins Kuss" schmeckt möglicherweise sogar besser als ein echter. Toll, wie Reboul es mitten im Februar hinkriegt, Erdbeeren wie Erdbeeren schmecken zu lassen. Was wir nicht nur zu Valentin mögen: Waldbeergelée, leichte Vanillecreme und Blätterteig.
So wie man mit Liebeserklärungen besser nicht warten sollte, weil sonst jemand anderer zuvorkommt, so gibt es auch Diamanten und Küsse nur in den nächsten paar Tagen im Wiener Café Central.
www.palaisevents.at.

( KURIER.at ) Erstellt am 05.12.2011