Genuss
27.12.2011

Sarah Wiener schenkt uns zwei Rezepte

Weil Weihnachten ist: Rote Rüben und Fischsuppe für den kalten Winter aus Sarah Wieners Österreich-Kochbuch "Herdhelden".

Österreichs erfolgreicher Kulinarik-Export Sarah Wiener hat sich nach ihren zahllosen Auftritten im deutschen Fernsehen (zuletzt immerhin: arte) ihrer alten Heimat besonnen. Neben einer Fernsehserie über österreichische Produzenten kam dabei, sozusagen als Nebenprodukt, auch ein Kochbuch heraus. Ein wunderschön gestaltetes Kochbuch, muss man sagen. Es ist vornehmlich auf den deutschen Markt zugeschnitten. Weil es aber wirklich liebevoll gemacht und gut fotografiert ist, soll eine Empfehlung an dieser Stelle nicht fehlen.

Wieners Helden am Herd sind Produzenten und Köche. Sie und ihre Spezialitäten werden auf Recyclingpapier in satten Farben präsentiert. Neben dem traditionellen Wiener Schnitzel finden sich interessante Ideen für Aufstriche, Suppen oder "Restlverwertung", etwa die Brotsuppe. Wie Sie Marmelade oder Sirup selbst zubereiten können, erfahren Sie ebenso, wie Wieners 15 Gebote zur Ernährung. Dass Sarah Wiener selbst gar kein so großes Talent am Herd ist, tut dem Vergnügen an diesem Buch kaum einen Abbruch. Die Redaktion des Verlags hat gut gearbeitet.

 

 

Gefüllte Rote Rüben

Was Wiener an Roten Rüben gefällt, formulierte sie folgendermaßen: "Als ich Kind war, hat es oft Rote Rüben gegeben, in allen Formen: gefüllt, gerieben, gekocht, püriert, gehackt und gebacken. Irgendwann hatte ich genug von den Roten Rüben und ich habe lange Zeit keine mehr gegessen. Erst in den letzten Jahren entdecke ich sie wieder neu und finde viele Möglichkeiten, daraus Schmackhaftes zu zaubern."

Zutaten:

8 mittelgroße Rote Rüben (Rote Beten; etwa 1,2 kg)

100 g Schafskäse

100 g Schafsjoghurt (6 % Fett; ersatzweise Rahmjoghurt)

4–6 Knoblauchzehen

einige Zweige Majoran oder Thymian (ersatzweise getrocknete Kräuter)

100 g Walnusskerne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl für die Form

125 g Mozzarella

400 ml Gemüsesuppe (-brühe)

3–4 EL Crème fraîche

4 Personen als Hauptgericht

8 Personen als Vorspeise

30 Minuten + Kochzeit + Gratinierzeit

Zubereitung:

1. Die Roten Rüben waschen und in kochendem Wasser bei mittlerer Hitze in etwa 50 Minuten bissfest kochen. Abgießen, etwas abkühlen lassen und schälen. Die Roten Rüben mithilfe eines Kugelausstechers aushöhlen, unten gerade abschneiden. Das ausgekratzte Fruchtfl eisch klein schneiden.

2. Den Schafskäse zerbröckeln und mit dem Schafsjoghurt glattrühren. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken, je nach Schärfe mehr oder weniger verwenden. Die Kräuter waschen und trocken tupfen, die Blättchen abzupfen. Die Walnusskerne grob hacken.

3. Knoblauch, Kräuter und Walnusskerne unter die Schafskäse-Joghurt-Mischung rühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, die Hälfte der klein geschnittenen Roten Rüben unterheben. Die ausgehöhlten Roten Rüben salzen und pfeffern, mit der Schafskäse-Joghurt-Mischung füllen. Eine Aufl aufform mit dem Öl aus pinseln und die Roten Rüben nebeneinander  hineinsetzen. Den Mozzarella in acht dünne Scheiben schneiden und die Rüben mit je einer Scheibe abdecken. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

4. Das restliche Fruchtfleisch mit dem Mixstab pürieren und mit der Gemüsesuppe verrühren. Salzen und pfeffern. Die Sauce zwischen die Roten Rüben in die Auflaufform gießen und die Roten Rüben 25–30 Minuten im heißen Backofen gratinieren.

5. Die Roten Rüben herausnehmen. Die Garflüssigkeit mit der Crème fraîche verrühren, erhitzen und dazu servieren.

Gefüllte Rote Rüben

8 mittelgroße Rote Rüben

(Rote Beten; etwa 1,2 kg)

100 g Schafskäse

100 g Schafsjoghurt (6 % Fett; ersatzweise

Rahmjoghurt)

4–6 Knoblauchzehen

einige Zweige Majoran oder Thymian

(ersatzweise getrocknete

Kräuter)

100 g Walnusskerne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl für die Form

125 g Mozzarella

400 ml Gemüsesuppe (-brühe)

3–4 EL Crème fraîche

4 Personen als Hauptgericht

8 Personen als Vorspeise

30 Minuten + Kochzeit + Gratinierzeit

1. Die Roten Rüben waschen und in kochendem Wasser bei

mitt lerer Hitze in etwa 50 Minuten bissfest kochen. Abgießen,

etwas abkühlen lassen und schälen. Die Roten Rüben mithilfe

eines Kugelausstechers aushöhlen, unten gerade abschneiden.

Das ausgekratzte Fruchtfl eisch klein schneiden.

2. Den Schafskäse zerbröckeln und mit dem Schafsjoghurt glatt

rühren. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken,

je nach Schärfe mehr oder weniger verwenden. Die Kräuter

waschen und trocken tupfen, die Blättchen abzupfen. Die Walnusskerne

grob hacken.

3. Knoblauch, Kräuter und Walnusskerne unter die Schafskäse-

Joghurt-Mischung rühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen,

die Hälfte der klein geschnittenen Roten Rüben unterheben.

Die ausgehöhlten Roten Rüben salzen und pfeffern, mit der

Schafskäse-Joghurt-Mischung füllen. Eine Aufl aufform mit

dem Öl aus pinseln und die Roten Rüben nebeneinander hineinsetzen.

Den Mozzarella in acht dünne Scheiben sch

"ALS ICH KIND WAR, hat es oft Rote Rüben gegeben, in allen Formen: gefüllt, gerieben, gekocht, püriert, gehackt und gebacken. Irgendwann hatte ich genug von den Roten Rüben und ich habe lange Zeit keine mehr gegessen.

Erst in den letzten Jahren entdecke ich sie wieder neu und finde viele Möglichkeiten, daraus Schmackhaftes zu zaubern."

 

Gefüllte Rote Rüben

8 mittelgroße Rote Rüben

(Rote Beten; etwa 1,2 kg)

100 g Schafskäse

100 g Schafsjoghurt (6 % Fett; ersatzweise Rahmjoghurt)

4–6 Knoblauchzehen

einige Zweige Majoran oder Thymian (ersatzweise getrocknete Kräuter)

100 g Walnusskerne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl für die Form

125 g Mozzarella

400 ml Gemüsesuppe (-brühe)

3–4 EL Crème fraîche

4 Personen als Hauptgericht

8 Personen als Vorspeise

30 Minuten + Kochzeit + Gratinierzeit

 

Zubereitung:

 

1. Die Roten Rüben waschen und in kochendem Wasser bei

mitt lerer Hitze in etwa 50 Minuten bissfest kochen. Abgießen, etwas abkühlen lassen und schälen.