Genuss 07.12.2011

Salz & Pfeffer: Yamm!

© Bild: stephan boroviczeny

Die Restaurant-Kritik von Florian Holzer aus dem freizeit-KURIER. Diesmal: Yamm! in Wien.

Im Jahr 2011, so dachten wir früher, würden die Autos fliegen und wir nur mehr Pillen essen. Es kam anders, seit vorigem Freitag gibt es am Dr. Karl Lueger-Ring aber zumindest ein Restaurant, das einen Blick in die gastronomische Zukunft gestattet. Das "Yamm!" ist mit nichts vergleichbar, was es bisher am heimischen Markt gibt. Das Mobiliar ist nur vom Feinsten, dazu tolle Terrasse, Balkon, Kinderspiel-Nische hinter Glas, an einer Buffet-Insel kann aus 40 warmen und kalten vegetarischen Gerichten gewählt werden (Einheitspreis 2,70 €/100g). Fast alles davon schmeckt großartig - und sieht toll aus. Mediterran, indisch, südamerikanisch, nordafrikanisch, orientalisch, alles da, in Kurkuma marinierter Karfiol mit Sesam, ein großartiger Rote-Rüben-Linsensalat mit Kräutern, Rotkraut-Tofu-Salat, wunderbar! Oder grüne Ravioli mit Ricotta-Kräuterfülle, Frischkäse und saurem Zwiebel-Gemüse, würziger Bohnen-Auflauf oder knusprig überbackenes Rüben-Ragout - so gut, das Fehlen von Fleisch merkt man nicht. Erstklassiges Brot, Raschhofer-Bier aus dem Innviertel und eine fantastische Take-away-Verpackung. Wer braucht da fliegende Autos?

Yamm!, Wien 1,
Dr. Karl-Lueger-Ring 10,
01/532 05 44, Mo-Fr 7-24,
Sa, So 9-24,
www.yamm.at

Lesen Sie jede Woche in Salz & Pfeffer die Restaurant-Kritiken von Florian Holzer.

Kritiken aus den vergangenen Wochen finden Sie auf folgendem Link zu unserer Sammelseite.

Erstellt am 07.12.2011