Genuss 05.12.2011

Salz & Pfeffer: "Ursprung"

© Bild: KURIER/Gruber Franz

Die Restaurant-Kritik von Florian Holzer aus dem freizeit-KURIER. Diesmal: Das Restaurant "Ursprung".

Warum die Gegend rund ums Ronacher so einen schlechten Ruf hatte und diesem - gastronomisch - stets gerecht wurde, ist rätselhaft. Geändert hat sich das erst mit dem Erfolg der "Huth"-Lokale, seitdem herrscht ein bisschen Bewegung.

Jüngstes Beispiel: Das "Café Altes Stadttheater", ein im besten Fall unspektakuläres Lokal, verpasste sich einen Image- und Konzeptwandel - seit zwei Wochen heißt es " Ursprung", saisonale und regionale Spezialitäten hauptsächlich aus dem Schneeberg-Gebiet sind das Thema.

Was bei Mozzarella, Feigen, Chorizo, Kapern und Feigen - gelinde gesagt - schwer vorstellbar ist. Aber schließlich gibt's auch hausgemachte Blunzenterrine auf Spargelsalat, fein, nur warum sieht die Blunzenterrine aus wie drei Scheiben normale Blutwurst? Und warum besteht der Spargelsalat mitten in der Saison aus Thai-Spargel (7,90 €)? Auch für drei Scheibchen Kalbszüngerl in Aufschnitt-Stärke mit geraspeltem Wurzelwerk und etwas Vogerlsalat knapp acht Euro zu verlangen, ist ein wenig keck. Die zweierlei gefüllten Paprika - einer mit orientalisch gewürztem Faschierten, der andere mit Reis - stimmten auch nicht gerade heiter, das Thema hätte mehr zu bieten (10,80 €). So wird man es hier jedenfalls nicht leicht haben.

Ursprung
Himmelpfortgasse 24, Wien 1., Tel.: 01/512 53 02, Mo-Fr 8-14, 18-23
www.restaurant-ursprung.at

aus: freizeit-KURIER vom 29. 05. 2010

Lesen Sie jede Woche in Salz & Pfeffer die Restaurant-Kritiken von Florian Holzer.

Kritiken aus den vergangenen Wochen finden Sie auf folgendem Link zu unserer Sammelseite.

Erstellt am 05.12.2011