Genuss
05.12.2011

Salz & Pfeffer: "Motto am Fluss"

Die Restaurant-Kritik von Florian Holzer aus dem freizeit-KURIER. Diesmal: Das Restaurant "Motto am Fuss" in Wien.

Halten wir uns erst einmal an die Fakten: Die neue Anlegestelle der Twin-City-Liners am Schwedenplatz in Form einer riesigen Yacht ist nicht gerade unauffällig; mit Bernd Schlacher wurde ein gastronomischer Vollprofi engagiert, der in Wien bereits drei Lokale (Motto, Kunsthalle, Café Halle) führt. Das neue "Motto am Fluss" besteht aus einem Café- und Terrassen-Bereich am Oberdeck und einem Restaurant-Bereich im Untergeschoß. Für die Innengestaltung sorgten die Designer von BEHF, derzeit renommierteste Adresse für solche Angelegenheiten, die Küche checkt Mario Bernatovic, einst junger Wilder, jetzt gereifter Super-Profi.
Und jetzt etwas emotionaler: Es ist großartig geworden! Das Café wird seit der ersten Minute gestürmt, derzeit werden dort 200 Burger pro Tag verkauft, außerdem Salate, tolles Frühstück und Designerkuchen. Das Restaurant begann vorige Woche exzellent: Fenchel- Panna Cotta mit Flusskrebsen (13,90 €); eine tolle Kreation , Krenfleisch vom Mariazeller Saibling (19,50 €), frisch und delikat, Hirschkalb im Mangalitza-Speckmantel mit exzellenter Heidelbeer-Sauce (23,90 €) und die wirklich fantastische "Schlacher-Torte" (3,90 €).

Motto am Fluss,
Franz Josefs-Kai zwischen Marien- und Schwedenbrücke,
Wien 1.,
Tel.: 01/252 55 10,
Mo-So 11.30-15, 18-24,
www.motto.at/MAF


aus: freizeit-KURIER vom 17. 07. 2010

Lesen Sie jede Woche in Salz & Pfeffer die Restaurant-Kritiken von Florian Holzer.

Kritiken aus den vergangenen Wochen finden Sie auf folgendem Link zu unserer Sammelseite.