© Kurier

Genuss
10/02/2012

Salz & Pfeffer: Ablaufdatum 2017

Florian Holzer aß gut und günstig.

Vor einem Jahr war hier über ein Lokal namens " Ablaufdatum" zu lesen, ein temporäres Konzept, das Roman Kotesovsky und Andreas Fritsch in einem Abriss-Haus realisierten – und zwar genau ein Jahr lang. Nun zogen die beiden "Pop-up-Gastronomen" weiter, von Unter- nach Obersievering, in ein Lokal, das zuletzt der Gourmet-Chinese "Shanghai Garten" war. Das alte Mobiliar nahmen die beiden zwar mit, dennoch ist die Atmosphäre nun etwas schicker, weniger schräg. Für Sievering aber sicher noch schräg genug, abgesehen davon sind Speis und Trank nach wie vor großartig und nach wie vor sehr günstig: Die Hauptrolle spielen auch weiterhin die Antipasti/Kleinigkeiten in der Vitrine und aus der Küche, herrlicher Parmaschinken, gegrillte Pimientos, ur-wienerischer Wurstsalat, Balsamico-Feigen, faschierte Laberln oder eine herrliche Steinpilz-Frittata, eine Art pikantes Biskuit aus dem Friaul. Man nimmt einzeln (1,50 bis 3,50 €) oder als Antipastiteller (10/15 €). Und dann gibt’s noch jeden Tag etwas Warmes, mal zwei, mal vier Sachen, immer etwas aus dem Rohr oder ein Schmorgericht. Die gebratene Putenkeule mit Weintrauben, saftig und mit knuspriger Haut (12 €), bekommt man so gut jedenfalls nur bei amerikanischen Freunden zu Thanksgiving.

Ablaufdatum, Wien 19, Sieveringer Str. 118,  0699/110 38 296, Mo-Fr 17-24

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.