© Anita Kattinger

Contest
06/15/2013

Peinliches Chili-Wettessen im U4

Das Chili-Wettessen in der Kult-Disco U4 war nicht gerade hot.

Viele Tränen, noch mehr Schweiß, leere Kotz-Kübel und eine ebenso leere Tanzfläche: So lauteten die Zutaten für ein Chili-Wettessen, das am Freitagabend in der Wiener Kult-Disco U4 über die Bühne ging. Auch wenn der Mageninhalt der Teilnehmer nicht in die Kübel wanderte, so hätten Stermann und Grissemann an jenem Abend genügend Inhalt für ein Jahr Slapstick-Parodien gefunden. Entschuldigend muss festgehalten werden: Das Nova Rock fand an jenem Abend statt und zog vielleicht doch den einen oder anderen rockigen Chili-Esser aus Wien ab.

Zehn junge Menschen hatten den Entschluss gefasst, ihre Magenschleimhäute bis zu einem gesundheitsgefährdenten Exzess zu missbrauchen. Gestartet wurde mit einer Bratwurst und einem Löffel Habanero-Sauce. Die Wettesser verglühten nach und nach. Zu guter Letzt kämpften nur noch die Magenschleimhäute von Janine und Dalibor um Ruhm und Ehre.
In Runde sechs stand Dalibor als Gewinner fest. Eine Chilisauce, die 1200 Mal schärfer als Tabasco-Sauce ist, ließ Janine dann doch zu einem Glas Milch greifen und anschließend den Gang zur Toilette wählen. Die einsatzbereiten Sanitäter ließen das armselige Schauspiel geduldig über sich ergehen. Genauso wie Türsteher-Legende Conny de Beauclair: Dieser wandelte mit seiner Kamera nicht auf den Spuren Falcos, sondern badetet in der Menge von 20 Schaulustigen. Das U4 hat wahrlich schon bessere Zeiten gesehen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.