Genuss 05.12.2011

Mini Burger mit selbstgebackenen Rosmarin-Weckerln

© Bild: Polettos Kochschule - Grundkurs für Einsteiger/Zabert Sandmann Verlag

Warme Burger sind beim Finger-food-Buffet immer als Erstes weg. Wenn ich keine Zeit zum Selbstbacken habe, bestelle ich sie bei meinem Lieblingsbäcker.

ZUTATEN für 8 Stück

Rosmarin-Weckerln
200 g Mehl
10 g Hefe, ½ TL Salz
1 EL Rosmarinnadeln,
1-2 EL Olivenöl

Fleischlaberln
60 g Weißbrot ohne Rinde
6-8 EL lauwarme Milch
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
5 EL Olivenöl
2 EL gehackte Petersilie
1 TL gehackte Thymianblättchen
400 g faschiertes Fleisch (entweder Schwein/Rind oder nur Rind)
2 Eidotter
60 g geriebener Parmesan
1 TL mittelscharfer Senf
Salz, Pfeffer

Außerdem: Basilikum-Pesto, Salatblätter, 12 Paradeisscheiben

Aufwand: 2 von 3 Punkten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Preis: 1 von 3 Punkten
Kalorien: ca. 290 kcal/Stück

Für die Weckerln das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe zerbröckeln, mit 5 EL lauwarmem Wasser in die Mulde geben. Die Hefe und das Wasser etwas mit einer Gabel verrühren. Zugedeckt an einem warmen Platz 10 Minuten gehen lassen. Dann das Salz und 8 EL lauwarmes Wasser in die Schüssel geben, alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluss Rosmarin unterkneten. Zugedeckt an einem warmen Platz eine Stunde gehen lassen.

Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, 8 Weckerln formen. Auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech setzen und mit Olivenöl bestreichen. 12 Minuten goldbraun backen. Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.

Für die Fleischlaberln das Brot in Würfel schneiden, mit Milch beträufeln, fünf Minuten ziehen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin beides kurz andünsten. Petersilie und Thymian dazugeben, vom Herd nehmen, abkühlen lassen. Eingeweichtes Brot mit Fleisch, Dottern, Zwiebel-Mischung, Parmesan, Senf, Salz und Pfeffer verkneten. Daraus 8 Laibchen formen. Im Olivenöl beidseitig 5 Minuten braten.

Weckerln durchschneiden. Mit Paradeisscheiben, Salatblättern und Fleischlaberln belegen und mit Pesto beträufeln.

Getränketipp: Bier

Aus dem Buch "Polettos Kochschule - Grundkurs für Einsteiger", erschienen im Verlag Zabert Sandmann, 20,60 €

Mehr Fingerfood-Rezepte finden Sie unter: www.cocktailfood.de

Heidi Stobls Rezeptempfehlung der letzten Woche finden Sie unter nachstehendem Link.

Erstellt am 05.12.2011