© Restaurant Johnson

Genuss
06/29/2012

Meeresschätze

Genuss: Mit dem Gault Millau auf kulinarischer Entdeckungstour. Diesmal begeben sich Karl und Martina Hohenlohe auf einen Ausflug in die Kvarner Bucht nach Kroatien.

GaultMillau entführt Sie heute auf eine Zeitreise – in die malerische Kvarner Bucht, beliebte k.-u.-k.-Destination am Meer, die in der Jetztzeit gelandet ist. Dazu gehören Orte wie Opatija, Lovran, der Nationalpark Gorski Kotar und die Inseln Rab, Krk, Cres und Losinj. Nicht nur die relativ kurze Autofahrt – fünfeinhalb Stunden – ist ein Argument für die Reise. Wir haben hier für Sie auch gut gegessen, getrunken und geschlafen. Die Kvarner Bucht ist für Gourmet-Reisende von besonderem Reiz. Einige Restaurants haben wir vom Gault Millau uns näher angesehen.

Draga di Lovrana

An einem der schönsten Orte der Region bietet das Restaurant des Fischhändlers Christijan Nikolac fangfrische Fische und Meeresfrüchte sowie eine traumhafte Aussicht über die Kvarner-Bucht einerseits und die Bergwelt des Uÿka-Massivs andererseits.

Für Sie probiert: Fischvariation mit mariniertem Lachs mit Krensauce, Thunfischcarpaccio (hervorragend!), Sardelle, rohe Scampi, Panna Cotta von der Garnele und gesalzener Hering; Carpaccio vom Rind mit Rucola-Krensauce, Knurrhahn aus dem Ofen mit Zucchini, Tomaten, Erdäpfeln und Oliven, flambierte Feigen mit Zitroneneis. Ambitionierte Weinauswahl.

Sanja Nikolac, Lovranska Draga 1, www.dragadilovrana.hr, T 0038 551 29 41 66

Bevanda

Das stylische Restaurant bietet direkt am Lido von Opatija die perfekte Glamour-Bühne. Mehr als drei Dutzend namhafte Champagner und erstklassige Spirituosen stehen bereit. Der kroatische Spitzen-Sommelier und Restaurantleiter Branko Muÿdeka zeichnet für die Auswahl verantwortlich. Anstelle des bisherigen Küchenchefs regiert nun ein Team junger Kreativer die Küche.

Für Sie probiert: erstklassiger Wildspargelsalat, Thunfisch-Tatar, Oktopus-Carpaccio, Petersfisch vom Grill, eine luftige Nachspeise, eine Art "Schneenockerlkuchen" mit Erdbeeren, handgerührtes Limonen-Sorbetto.

Zoran Marzic, Zert 8, Opatija, www.bevanda.hr

 

Na moru

Wer die 1980er-Jahre Fernsehserie "Der Sonne entgegen" noch kennt, wird hier aufatmen. Das ist Süden von damals, hier scheint sich kaum etwas verändert zu haben. Die liebevoll und familiär geführte Taverne direkt im Hafen ist auf frischen Fisch spezialisiert.

Für Sie probiert: selbst eingelegte Sardinen oder Thunfisch, Prsut und Käse. Hauptgang muss Fisch sein – simple, aber köstliche Zubereitungen von Brassen, Barschen und Barben. Sehr zu empfehlen: Linguine mit Scampi in einer leicht weinigen Tomatensauce. Das Honigparfait mit Nüssen war ein Gedicht.

Anreise: mit der Fähre von Brestova, Überfahrt ca. 30 Minuten (alle 30 Minuten, beginnend um 5.30 Uhr morgens; letzte Fähre retour: 22.00 Uhr) . Mit dem Auto vom Fährhafen ca. 45 Min. über die Insel nach Valun.

Valun, Insel Cres, T 0038 51 526 056

Johnson

Im Johnson wurzeln seit Generationen Gastfreundschaft und die Leidenschaft für fangfrisches Adria-Getier: Die Möglichkeit zur Degustation einer moderat portionierten Menüfolge erfreut Gourmets. Die Servicemannschaft rund um die beiden Jurdana-Brüder fungiert als mündliche Speisenkarte mit hoher Fachkompetenz für Fische und Meeresfrüchte. Die kommen von lokalen Fischern aus dem nahen Meer variieren deshalb nach Saison. Das konstanteste Fischrestaurant an der Kvarner Küste.

Für Sie probiert: Salat von der Meeresspinne, sensationelle Babycalamari in eigener Tinte, schwarzes Risotto am Punkt, Seebarsch in drei Gängen (Suppe, Pasta, Filet). Sehr zu empfehlen: der Hauswein, ein Malvasier vom istrischen Weingut Kabola.

Jurdana Dean, Sv. Petar bb, Moscenicka Draga,  0038 551 73 75 78, www.johnson.hr

Hotelpempfehlungen: Milenij

Seit Jahrhunderten offeriert das altehrwürdige Fünf-Sterne-Hotel in einem mediterranen Park mitten im Herzen von Opatija stilvoll Quartier.
Lärmempfindliche sollten allerdings unbedingt ein von der Straße abgewandtes Zimmer wählen. Im Erdgeschoß bietet die legendäre Kaffeekonditorei Wagner eine Melange aus Alt-Wiener-Kaffeehauscharme und maritimer Lebensfreude auf der Meer-Terrasse.
Das Wellnesscenter „Kaiserin Sisi“ knüpft auf 600 m² an die Kulturtradition des ehemaligen Seebades von Reich und Schön an. Die historische Milenij-Hotel-Dependance „Sv. Jakov“ war zu Zeiten der Österreichisch-Ungarischen Monarchie das luxuriöse Zuhause des Wiener Arztes Julius Glax und bietet 26 Zimmer der gehobenen Kategorie.

Marsala Tita 109, Opatija, T 0038 551 20 20 00, www.milenijhoteli.hr

Miramar Adria-Relax-Resort

Eine Prise Kaiserzeit-Romantik, zeitgemäße Wellness und freundliche Mitarbeiter – dazu ein Osttiroler Küchenchef, der mit seiner kroatischen Crew mediterran-österreichische Wahlmenüs zaubert. Und zwar auf Haubenniveau. Das Haus befindet sich an einer ruhigen Bucht. Rund um die mediterrane Parkanlage, gruppieren sich drei Gästevillen sowie die historische Villa Neptun mit gediegenen Zimmern und Suiten. Beheizter Meerwasserpool, Saunen, Liegewiesen und Fels-Badestrand.

Dr. Wilfried Holleis, Ive Kaline 11, Opatija, T 0038 551 28 00 00, www.hotel-miramar.info

Valamar Bellevue Hotel & Residence

Das Besondere an Rabac sind die Strände mit weißem Kies. Das Meer wirkt fast karibisch. Direkt an der Promenade liegt dieses Hotel mit eigenem Strandzugang. Die Zimmer sowie die luxuriösen Villen sind ideal für geglückte Familienferien mit gehobenen Ansprüchen.

Rabac, www.valamar.com/de/rabac-­hotel-valamar-bellevue

Martina und Karl Hohenlohe sind Herausgeber des GaultMillau. Der Gourmetführer ist um 33€ im Buchhandel oder bei www.gaultmillau.at erhältlich.



eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.