Kulinarische Souvenirs: Kroatien

Foto: fotolia

Die Speisekarte Kroatiens gibt weit mehr her als Cevapcici oder Calamari fritti. Hier eine kleine Auswahl:


Wer seine Erinnerungen an schöne Tage am Meer konservieren möchte, findet genug Mitbringsel, die auch daheim nach Urlaub schmecken.

Der Duft Kroatiens:
Rosmarin, Oregano, Thymian, Salbei & Lavendel - die Heil- und Küchenkräuter wachsen wild auf den trockenen, steinigen Karstböden - besonders auf den südlicheren Inseln.

Frisch vom Schaf:
Wer den Käse von der Insel Pag nicht mitbringen will, sollte ihn zumindest probieren. Etwa beim Bauern Oštaric; in der Šuprahini dvori 11 oder bei Oliveric; in der Figurica 11

Foto: fotolia

Süß & gesund: Salbeihonig
von Kroatiens Bienen, zum Beispiel aus Cres vom Honigproduzenten.
Mladen Dragoslavic Carnica d.o.o. Setaliste 20. travinja 30.

Es muss ein Wein sein:
Die kräftigen schwarz-roten Insel-Bio-Weine von Zlatan Plenkovic; - von Hvar - sind längst über die Grenzen hinaus bekannt.
www.zlatanotok.hr
Sehr gute Tafelweine aus Istrien gibt's hier. Zu Beginn war's nur ein Hobby . . . www.matosevic.com

Foto: fotolia

Hitchcocks Likör:
Vom Maraschino-Likör haben schon Hitchcock und Napoleon genippt. Echter Maraschino wird mindestens drei Jahre gelagert (Alkoholg. 32 %). Aber es geht nichts über die selbst gebrannten Trester- und Obstschnäpse, die auf Märkten und in Ihrem Lieblings- Lokal angeboten werden.

Direkt vom Bauern:
Kroatien hat sehr gute kaltgepresste Olivenöle. Aber kaufen Sie keines, das Sie nicht selbst probiert haben, sondern am besten direkt ab Hof oder auf den Bauernmärkten.

Pršut Dank Bura:
Ohne luftgetrockneten Schinken geht nichts. Auch hier gilt: am besten vom Bauern in der Nähe. Hat er keinen, weiß er, wo's ihn gibt.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?