Genuss 05.12.2011

Grillen der Rekorde

Ganze zwölf Tonnen Fleisch brutzelten in Uruguay am Rost und wurden anschließend von 20.000 Gästen verzehrt.

Begnügt man sich auf heimischen Grillfesten mit ein paar Koteletts und Würstel, so war das für 1.250 Grillmeister in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo nicht genug. Sie hatten es sich nämlich zum Ziel gesetzt, den mexikanischen Grill-Weltrekord aus dem Jahr 2006 (acht Tonnen Fleisch) zu brechen. So wurden insgesamt zwölf Tonnen Rindfleisch beim "größten Grillfest der Welt" auf einem 1.500 Quadratmeter großen Rost gegrillt. Zu den bereits erwähnten 1.250 Grillmeistern gesellten sich 600 Helfer. Letztlich halfen 20.000 hungrige Grillfans dabei die Unmengen Fleisch zu verzehren.

Erstellt am 05.12.2011