Feine Tropfen Wiens erproben

Wiener Winzertour, honorarfrei
Foto: ©Stefanie Starz

Ab heute kann man sich bei der Winzer Tour durch die Keller der Stadt kosten. Im Zentrum steht der Gemischte Satz.

Zum vierten Mal laden Wiens Weinbauern im Rahmen der beliebten Winzer-Tour heute und morgen in ihre Betriebe ein. Einerseits geht es dabei natürlich ums Verkosten, Gustieren und Einkaufen. Andererseits stehen bei der Tour auch die Bauern und ihre Weine im Mittelpunkt. Bei allen 20 beteiligten Standorten sind die Winzer selbst vor Ort, erklären ihre Produkte und deren Herstellung oder fachsimpeln gerne mit ihren Gästen. Fragen wie: "Welcher Wein passt zu welchen Speisen?", "Was ist die beste Lagerung?" oder "Was macht den Wiener Wein eigentlich besonders?" werden dabei gerne ausgiebig beantwortet.

KRISTIAN BISSUTIWEIN, Weinherbst,Weintrauben,Lese, Weingeärten,Wiener Wein Foto: KRISTIAN BISSUTI

"Star" der diesjährigen Tour ist der Gemischte Satz – ein Wein, der die ganze Sortenvielfalt der heimischen Weingärten in sich vereint. Diese typische Wiener Spezialität, die bereits im 19. Jahrhundert vielfach ausgezeichnet wurde, war lange Zeit fast in Vergessenheit geraten. Zuletzt erlebte sie aber ein spektakuläres Comeback und ist heute auch international in aller Munde. Im Unterschied zur Cuvée, bei der verschiedene Weine erst im Keller vereint werden, stehen beim Gemischten Satz mehrere Rebsorten wie Riesling, Grüner Veltliner, Weißburgunder, Traminer, Rotgipfler oder Zierfandler im selben Weingarten. Die Trauben werden gemeinsam gelesen und verarbeitet und ergeben so einen einzigartig-vielschichtigen Wein.

Wer verkostet, sollte natürlich nicht mit dem Auto unterwegs sein. Deswegen gibt es in Döbling und Floridsdorf einen gratis Shuttle-Service, der alle teilnehmenden Betriebe anfährt.

Am 20. & 21. 4., 15 bis 20 Uhr,5 € pro Betrieb, kostenloser Shuttle-Service im 19. und 21. Bezirk, Fahrplan und Programm auf www.wienerwein.at.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?