Genuss
28.01.2013

Hauben-Küche zu Mini-Preisen

KURIER-Leser sind bei der Reservierung einen Tag früher dran.

Kulinarische Überraschungen von Österreichs Spitzenköchen kann man sich von 18. bis 24. Februar erneut zu günstigen Preisen schmecken lassen. Die achte Restaurantwoche startet in drei Wochen, für die besten Tische müssen Feinschmecker aber flott sein.

Denn der Preis kann sich sehen lassen: 19 € kostet ein dreigängiges Mittagsmenü, 29 € ein dreigängiges Überraschungsdinner am Abend. In Lokalen ab zwei Hauben gibt es sowohl mittags als auch abends einen Preiszuschlag von 10 Euro.

Die Restaurantwoche bietet so auch Menschen mit weniger Budget die Möglichkeit, die gehobene kulinarische Szene des Landes kennenzulernen. Auch in Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und Salzburg wird wieder fein getafelt.

Teilnehmende Restaurants in der Bundeshauptstadt sind u. a. das Anna Sacher, das Indochine 21 mit ausgefallener asiatischer Küche, Harry’s Time, Kristian’s Monastiri, das Stadtgasthaus Eisvogel und das in der Josefstadt ansässige higH.

In Niederösterreich locken etwa der nostalgische Marchfelderhof oder die Taverne am Sachsengang in Groß Enzersdorf, die bereits zwei Mal zum Publikumssieger gekürt wurde. In Salzburg wiederum lädt das Hotel Sacher und in Linz das Restaurant Verdi zum kostengünstigen Schlemmen.

Gäste erhalten nach ihrem Besuch einen Fragebogen zur Qualität der Speisen, zum Service und Ambiente. Das beliebteste Restaurant wird abschließend prämiert.

Der offizielle Buchungsstart ist am 29. Jänner . Erfahrungsgemäß ist der Ansturm auf die Website am ersten Tag am stärksten. Die beliebtesten Restaurants sind schnell ausgebucht. KURIER-Leser können daher bereits heute, einen Tage früher, einen Tisch in ihrem Lieblingslokal reservieren. Einfach auf www.restaurantwoche.at/kurier das Passwort „kurier“ eingeben und los geht’s in Richtung Genuss.

Info: Von 18. bis 24. Februar, alle teil­nehmenden Restaurants unter: www.restaurantwoche.at