© PHANT - FOTOLIA

Gault&Millau
10/21/2013

Die besten Restaurants in unseren Nachbarländern

Die Haubenträger aus Slowenien, Kroatien, Südtirol, Prag und Bratislava.

Der Blick über den Tellerrand bringt uns in Regionen der kulinarischen Glückseligkeit. Unsere Nachbarn haben einiges zu bieten – die besten Tipps für Genussreisen von Südtirol über Slowenien bis Kroatien.

Plus die besten Restaurants in Prag und Bratislava. Hier ein exklusiver Vorabdruck aus dem GaultMillau 2014.

Südtirol

Die Stimmung in Südtirols Küchen ist ehrgeizig, diese ganz spezielle alpin-maritime Linie nimmt zeitgemäße Formen an. Was sich auch in den Ergebnissen der aktuellen GaultMillau-Tests zeigt.

Hotel-Tipps: Chalet Gerard Wolkenstein – montane Romantik auf knapp 2000 Metern Höhe – harmonisch geschwungene Architektur als Gegenpol zu den bizarren Dolomitengipfeln der Selva.

Vigilius Mountain Resort – mondänes Luxushotel für Sommerfrische und Winterfreuden – sorgsam in die Landschaft eingebundenes Holzgebäude, zurückhaltendes Design (Matteo Thun) und etwas Farbe ergibt den stimmigen Luxus der Einfachheit. Quellwasser-Pool im Freien.

Slowenien

Trotz wirtschaftlich schwieriger Situation gab es in Slowenien heuer so gute Testergebnisse wie noch nie: sieben Restaurants sind in der Bewertung aufgestiegen, vier neue Haubenrestaurants reihen sich in das Ranking der Besten ein. Das Erfolgsrezept besteht aus Alpinem, Mediterranem und Pannonischem – von Njoki bis zu Buchweizen-Polenta –, mit einer ordentlichen Prise Mut und Kreativität zu Gerichten alchemiert, die die GaultMillau-Tester teilweise staunen ließen.

Hotel-Tipps: Kempinski in Portoroz – Als das Palace-Hotel 1910 erbaut wurde, galt es als eines der größten und prachtvollsten Häuser der oberen Adria. Heute wohnt man hier unter der bewährten Marke Kempinski, direkt an der Promenade der slowenischen Hafenstadt. Zwei-Hauben-Restaurant Sophia im Haus.

Chateau Hotel Lambergh in Begunje na Gorenjskem – das sorgfältig renovierte Renaissance-Schloss aus dem 11. Jahrhundert wurde 2009 samt einem modernen Hoteltrakt eröffnet. Inmitten eines wunderschönen Parks gelegen ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge. Wellness- und Beautyangebot garantieren eine angenehme Rückkehr. Zirka 40 Autominuten von Villach entfernt.

Kroatien

Wo sich die kulinarische Identität früher in Cevapcici und Pljeskavica manifestierte, serviert man heute regionale Schätze wie Trüffel, Meeresfrüchte, Olivenöl und wilden Spargel mit Selbstverständlichkeit und Souveränität.

Hotel-Tipps: Valamar Club Tamaris in Porec – ein wunderbares Familienhotel an der Küste Istriens, das sich der Vielseitigkeit verschrieben hat – umfangreiches Angebot an Entertainment und Kulinarik, eigener Strand, Schwimmbäder, Tennisplätze, Kinderclub etc. Guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Oder verdienter Endpunkt der Rad- oder Wandertour am historischen Bahntrassenweg (116 km) „Parenzana“ von Triest nach Porec.

Monte Mulini in Rovinj – luxuriöses Hotel mit einzigartig schöner Lage am bekannten „Goldenen Kap“ vor Rovinj, 50 Meter vom Meer und 20 Gehminuten von der malerischen Altstadt entfernt. Kulinarik: Zwei-Hauben-Restaurant Wine Vault im Haus.

Die besten Restaurants in Bratislava und Prag