Genuss
05.12.2011

Beschwipstes Dosenbier-Hendl vom Grill

Trauen Sie sich! Mit einer Vorliebe für Grillhendl und Bier kommen Sie an diesem unkonventionellen Rezept nicht vorbei!

Dosenbier zum Grillhendl - keine wirklich ausgefallene Kombination. Doch wie sieht es mit Grillhendl AUF Dosenbier aus?

Zugegeben, es klingt nicht unbedingt nach Gourmet-Küche - doch wer sich ein bisschen auf die Schul-Physik zurückbesinnt, ahnt: die Flüssigkeit wird durch die Grillhitze verdampfen und das Fleisch nicht nur gar, sondern auch zart und saftig machen. Ein ungewöhnliches Rezept, dass Gäste und Gaumen beeindrucken wird!

Zutaten:

1 großes Hendl (2 - 2 ½ Kg)
1 Dose Bier (0,33 l)
Gewürze zum Verfeinern des Bieres (zB. Rosmarin oder Oregano gerebelt)
Gewürzmischung nach Wahl für das Hendl (zB. fertige Grill-Gewürzmischungen)
Öl

So funktioniert's:

Zuerst einige Löcher in den Deckel der Bierdose stechen. Dabei aufpassen, da der Behälter unter Druck steht. Danach muss etwas Bier abgegossen werden, so dass ca. zwei Drittel Flüssigkeit in der Dose verbleiben. Wer möchte, kann das Bier jetzt noch mit Gewürzen nach Wahl verfeinern, indem er diese durch die Löcher in die Dose streut. Das Hendl waschen und abtupfen. Dann außen und innen ebenfalls nach Belieben würzen und mit Öl einreiben. Das Hendl mit der Körperöffnung aufrecht auf die Dose "setzen". Es empfiehlt sich, das Bier-Hendl-Duo in eine Auffangschale bzw. in einen Bräter zu stellen, damit das tropfende Fett nicht in die Glut gelangt. Nun bei indirekter Hitze ca. 2 Stunden mit Alufolie abgedeckt (oder im geschlossenen Kugelgrill) grillen.


TIPP: Fügen Sie der Glut Räucherholzspäne, wie zB. Kirschholz hinzu. Der abgegebene Rauch sorgt für ein würziges Aroma.