Genuss
05.12.2011

Bad Taste: Pizza = Gemüse in den USA

Sie überraschen uns immer wieder, die Freunde aus den Vereinigten Staaten. Nach George W. und Sarah Palin jetzt die Idee, Pizza in die Produktkategorie Gemüse einzuordnen.

In Amerika hat man gerade von Regierungsseite Pizza als Gemüse deklariert. Die Amerikaner sollen mehr Gemüse essen und weniger Burger, heißt es. Gemüse, Gemüse, wie sah das doch aus? Vergessen. Da hilft die amerikanische Regierung: Pizza mit den vielen lustigen bunten Tupfen drauf erinnert doch auch an Salat, irgendwie wenigstens. Also deklarieren wir Pizza gleich als Gemüse, dann sieht das Verhältnis zwischen Gemüse, Fett, Weißbrot und Fleisch auf dem Speisezettel gleich viel günstiger aus. Außerdem: Maiskörner sieht man immer wieder auf der Pizza oder auch Dosenschwammerl. Seien wir nicht so kleinlich, sondern danken wir den USA, die uns Monsanto und den Hamburger brachten, für diese aufregende kulinarische Neudefinition. "Möchten Sie Some Vegetables zur Grilled Sausage?" "Of course I want, ich nehme eine Salamipizza." Solche Dialoge könnte man in den amerikanischen Restaurants vielleicht jetzt etwas öfter hören.