© Deutsch Gerhard

Freizeit
03/11/2021

Wohin am Wochenende? Ausflugstipps mit Sisi und Dino-Skeletten

Es wird wärmer, aber auch windig: Wochenend-Tipps für Wien - für draußen und drinnen.

von Bernhard Praschl

Ja, die Temperaturen legen etwas zu. Aber den Wind muss man mögen. Wenn man sich also fürs Wochenende einen längeren Spaziergang oder gar eine Wanderung vornimmt, sollte man schon eher ein Outdoor-Typ sein. Zumindest jemand, der nicht gleich nach einem Regenschirm greift, sobald die ersten Tropfen fallen.

Hermesvilla Lainzer Tiergarten

Fast ideale Bedingungen also, um sich im Lainzer Tiergarten die Beine zu vertreten. Kaiserin Elisabeth bezeichnete das Landhaus inmitten des ehemaligen kaiserlichen Jagdgebietes zwar als ihr "Schloss der Träume". Sehr oft war sie trotzdem nicht dort. Aber immerhin können Sie jetzt die Räumlichkeiten des von Ringstraßen-Architekt Carl von Hasenauer geschaffenen Hideaways inspizieren.

Sisis Schlafzimmer mit dem wuchtigen Prunkbett, die von Hans Markart ausgeführten Wandmalereien nach Motiven aus Shakespeares "Sommernachtstraum", der Garten mit Springbrunnen - ja, das regt zum Träumen an.

Anfahrt mit Öffis: U4 bis Kennedybrücke, 56B bis Lainzer Tor , 25 Min. zu Fuß zur Hermesvilla oder (für alle, die mehr als nur ein paar Schritte zurücklegen wolllen) mit der U4 nach Hütteldorf und per pedes 12 Min. zum Nikolaitor. Und dann 50 Min. zu Sisi

geöffnet: Di-So (u. Feiertag) 10 bis 18 Uhr (FFP2-Maske ist während des Besuchs in der Hermesvilla zu tragen)

 

Schloss Hof und Jagdschloss Niederweiden

Nur wenige Minuten von Schloss Hof und seinem prächtigen Barockgarten entfernt liegt Schloss Niederweiden. Dort wagt die Ausstellung "Sisi - Mensch & Majestät" in sieben Räumen einen neuen Blick auf die historische Persönlichkeit: "Sisi als Medienstar". Zu sehen sind unter anderem Kostüme des Musicals "Elisabeth".

Schloss Hof: Do-So 10-16 Uhr

Schloss Niederweiden: ab 13.3.

Anfahrt: über die Flughafenautobahn A4 (Abfahrt Fischamend), die B9 (Richtung Hainburg) und die B49

US-SCIENCE-SPACE-ASTRONOMY-DINOSAURS

Apropos historisch, mittlerweile werden nicht nur Kunstwerke auf Auktionen gehandelt, sondern auch Knochen. Das als "Stan" bekannte Fossil eines Tyrannosaurus rex (oben) kam vergangenen Oktober bei Christie's in London unter den Hammer. Verkauft wurde es für einen Rekordpreis von 31,8 Millionen US-Dollar an einen anonymen Bieter.

Naturhistorisches Museum Wien

Im Forschungsmuseum am Ring https://www.nhm-wien.ac.atwürde man sich von Dinos nie trennen, dort bringt man sie sogar in Bewegung. Vorbeischauen im Sauriersaal ist also Pflicht. Der aktuelle Hit aber ist die Sonderausstellung "Ablaufdatum. Wenn aus Lebensmitteln Müll wird."

Allein in Österreich landen aktuellen Studien zufolge pro Haushalt jährlich bis zu 133 Kilogramm an genussfähigen Lebensmitteln im Müll. Wir alle müssen uns hier bei der Nase nehmen. Und umdenken. Hier werden unter anderem auch Wege aufgezeigt, wie dem Teufelskreis der Verschwendung zu entkommen ist.

Wien 1, Burgring 7, Eingang: Maria-Theresien-Platz

Mi-Mo 9-18.30 Uhr

 

Durch die Stadt flanieren

Egal, ob nun von der City aus oder von Ihrem Grätzel, der Aktionsradius Wien hat unter dem Begriff "StadtFLANERIEN" https://www.stadtflanerien.atStreifzüge durch alle 23 Wiener Bezirke zusammengestellt, die Lust auf die vielleicht unbekannten Ecken und Seiten eines Stadtteils machen.

Einfach vorab online stöbern und sich akustisch, visuell und literarisch mit den verschiedenen Bezirken auseinandersetzen. Und dann vielleicht die kleine, große Welt von Rudolfsheim-Fünfhaus entdecken; mit dem Billardmuseum, dem Nibelungenviertel undundund

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.