© Getty Images/iStockphoto/horstgerlach/iStockphoto

Lust auf Freizeit
10/24/2019

Wo der Gottesacker die Seelen berührt: Die besten Tipps rund ums Wochenende!

Allerheiligen zwischen Nebelschwaden und Grabsteinen verbringen, auf Kraftwegen die Tore zur Anderswelt öffnen und Bäumchen im Weingarten pflanzen. Das dürfen Sie nicht versäumen!

von Sabine Edelbacher

kulTour

Friedhofs∙Tour Wenn's dämmert über Simmering, Nebelschwaden behutsam zwischen Grabsteinen schweben, lässt uns Hedwig Abraham an ihrem Blickwinkel auf den friedlichen Gottesacker teilhaben. Die Tour führt zu chrysanthemengeschmückten Promi-Gräbern von Beethoven bis Falco und zur einzigartigen, im Jugendstil errichteten, Luegerkirche von Max Hegele. Allerheiligen auf dem Friedhof.
Treffpunkt: Zentralfriedhof/Tor 2/Portier, Wien 11, 31. Oktober, 16-18 Uhr, www.viennatouristguide.at
www.facebook.com/zentralfriedhof.abraham
www.facebook.com/WienerZentralfriedhof

Blues & Wasser Was haben Blues und Fotokunst gemein? Ganz einfach, man lässt es plätschern. Unter dem Motto „Wasser“ gibt’s nicht nur eine sehenswerte Gemeinschafts-Fotoschau von Jon Meer und diversen Blues-Musikern zu sehen, sondern auch Musikalisches zu hören. Die Vernissage eröffnen Christian Dozzler und andere, die Dark’n’Rainbow Bluesband geigt am Abend des 7. Novembers.
Alte Schieberkammer, Wien 15, 5. bis 10. November, 11-20 Uhr, www.bluesimon.at
www.facebook.com/BLUESimon.Vienna
www.facebook.com/event

topFit

Kraftweg∙Wanderung In der Nacht der Toten ahnen wir die Verbindung mit der Anderswelt besonders intensiv. Baumriesen, Klangspiele, Sternzeichenplatz – entlang der bestehenden Kraftlinien in der Landschaft weiß die Naturvermittlerin Eva Mayer viele Geschichten darüber zu erzählen. Mit Laternen auf dem Weg halten wir auch Rast zum gemeinsamen Adventstriezelessen.
Naturparkbüro, Maria Laach/NÖ, 31. Oktober, 18 Uhr, Anm. 0650/668 50 10, www.naturpark-jauerling.at
www.facebook.com/NaturparkJauerlingWachau
www.facebook.com/naturparkenoe

Ghost∙Run Charity: Auf dieser Runde ist der sportliche Aspekt eher nebensächlich. Laufbegeisterte treffen einander, um an Lungenhochdruck erkrankte Kinder zu unterstützen. In Gruselmontur, schnell, gut gelaunt und hoffentlich mit genügend Puste laufen die Teilnehmer durch den Prater. Wer keine Maske besitzt, kann sich vor Ort an der Schminkstation zu einem richtig schiachen Teufl stylen lassen. Und wenn einem der Sensenmann auf den Fersen ist, geht’s gleich noch einmal so hurtig voran.
Start & Ziel: Hauptbahnhof der Liliputbahn, Wien 2, 30. Oktober, ab 16.30 Uhr, Anmeldung unter www.ghostrun.at
www.facebook.com/Ghostrun
www.facebook.com/lungenkinder

Nationalpark∙Wandertag Keine Zeit, keine Lust oder auch nicht unbedingt einen bewegungshungrigen Begleiter an der Seite? Am traditionellsten Wandertag im Jahr, dem Nationalfeiertag, zieht es aber dann doch Alt und Jung in die Natur hinaus. Diese Tour sei nicht nur ans Herz gelegt, weil vier naturverliebte Ranger mit von der Partie sind, sondern wegen des Traumaussicht verheißenden „Überstiegs“, dem Wahrzeichen des Nationalparks, der an der wildromantischen Route liegt. Und das bisschen Durchhalten über das enge Schluchttal des Kajabaches bis zur Ruine Kaja schaffen wir auch noch, denn oben gibt’s Würstel, Gulasch und Getränke. Versprochen!
Treffpunkt: Nationalparkhaus, Thayatal/Hardegg/NÖ, 26. Oktober, 10 Uhr, Info 0 29 49/70 05-0, www.np-thayatal.at
www.facebook.com/npthayatal
Instagram @nationalparkthayatal

Yoga∙Lunch Missyoga ist bekannt dafür, die Yogamatten nicht nur im Studio auszurollen, denn es gibt unzählige Orte, an denen gleichermaßen sportlich-entspannt Körper und Seele in Einklang miteinander schwingen. Und zur Belohnung für eine Stunde intensive Bewegung gibt’s ein 2-Gänge-Lunch im Restaurant. Inkludiert: Matte, Handtuch, 1 Flasche Wasser.
Palais Coburg, Wien 1, 6. & 20. November, 10.45 Uhr, Anm. 01/518 18-114, www.missyoga.at
www.facebook.com/missyoga.at
Instagram @missyoga.at

landLeben

Ganz∙viel∙Gans Martinigansl-Fans müssen sich mit dem Messer- und Gabelwetzen bis am Abend gedulden. Mit den Rangern startet der Tag beim Birdwatching der eifrig schnatternden Gänse und Enten, danach Atempause in Therme und Spa-Bereich, bevor das Dinner startet.
St. Martins Lodge, Frauenkirchen/Bgld., 1. & 8. November, ab 8.30 Uhr, Anm. 0 21 72/205 00-700, www.stmartins.at
www.facebook.com/ThermeBurgenland
Instagram @stmartinsthermeundlodge

Geister∙Am∙Berg Das historisch erhaltene Schaubergwerk, eines von zweien in ganz Niederösterreich, öffnet sein Tor zum Erz und zu den Geistern. Während der Abenteuerführungen, die bis in die unterste Ebene im Bergwerk reichen, sollten Sie dicht beieinander bleiben.  Womöglich ziehen die Seelen verwunschener Bergleute durch die Gänge und flehen um Erlösung. Zur Stärkung schmecken Gulasch im Brotlaib und ein süffiger Glühwein. Und Obacht: Die Perchten hetzen dann gegen 18.30 Uhr durchs Publikum.
Schaubergwerk Grillenberg, Payerbach/NÖ, 31. Oktober, ab 13 Uhr, Anm. zur Führung 0 26 66/524 32-12, www.payerbach.at
www.facebook.com/schaubergwerkgrillenberg

Bäumchen∙Pflanzen Wer am Feiertag nicht gern wandert, lässt Grünes sprießen. Das Weingut lädt zum Baumpflanzen auf den Nussberg. Walnuss, Apfel und Birne sollen das Naturareal bereichern. Alle fleißigen Schaufler werden auf ein Glas Sturm eingeladen. Verbinden Sie den schönen Ausflug auch gleich mit einer Einkehr in die Buschenschank. Der Ausblick von dort ist ganz wunderbar, da hält man es gerne ein Weilchen oder gar länger aus.
Treffpunkt: Buschenschank Mayer am Nussberg, Wien 19, 26. Oktober, 14 Uhr, www.pfarrplatz.at
www.facebook.com/mayeramnussberg
Instagram @buschenschank.mayeramnussberg

panoRama

Wine∙Affairs Rotgipfler, Zierfandler und Burgunder – im lässigen After Work-Flair samt Szene-DJ verkosten die Besucher die von der Thermenregion bewerteten TOP-100-Weine. Und damit auch keiner ins Schleudern gerät: gönnt euch einen Schmankerlteller oder frische Brez’n, Hauptsache der Magen ist voll.
Hotel Hilton, Wien 3, 28. Oktober, 17-22 Uhr, Tickets unter www.wine-affairs.at
www.facebook.com/wineaffairs.tastings
Instagram @wine_affairs
www.facebook.com/weinland.thermenregion
Instagram @weinland_thermenregion

Gaumen∙Spiel „Genuss- und Trüffelmarkt“: Vom Vulcano-Schinken über Wildvariationen bis zur Cava-Trinkleidenschaft – wenn Spitzenkoch Heinz Hanner die Schiffsküche entert, schlagen die Geschmacksnerven Wellen. Während die pulsierende Stadt entlang der Sonderfahrten am Donaukanal an uns vorbei zieht,  begleiten neben allerhand Spezialitäten an den Ständen vor allem die exquisiten Fingerfood-Gänge. Sonntags-Cruiser können zusätzlich mit einem speziellen Marktfrühstück in den Tag starten.
DDSG MS Wien/Schwedenplatz, 25.-27. Oktober, Tickets unter www.ddsg-blue-danube.at/gaumenspiel
www.facebook.com/ddsg.blue.danube
Instagram @ddsgbluedanube

kreativWerkstatt

Picture∙Hunt Fang das Licht: Instagram-Lovers sind wieder am Drücker und gehen auf Bilderjagd an der Kunsthausfassade. Durch Fotografieren des glitzernd-flimmernden Lichtspiels können versteckte Sympole  eingefangen und sichtbar gemacht werden. Wer sein Werk als Insta-Story teilt und mit #picturehunt und @kunsthausgraz taggt, nimmt am Gewinnspiel teil.
Kunsthaus Graz/Stmk., bis 13. November, www.spielmitbix.at
www.facebook.com/KunsthausGraz
Instagram @kunsthausgraz

Kunst & Handwerk Wem der Sinn nach Schönem steht, der wird hier augenblicklich fündig. Jeden Mittwochabend öffnet die Fotografin Luzia Ellert ihr lässiges Studio. Ob Kulinarisches für Hund und Herrl, keramisch-fantastische Füchse im Federkleid, tragbare Food- und Still Life-Fotografie auf Stoffen oder modische Experimente (Bild: Label Klara Neuber) mittels alter Couture-Techniken – diese Themenabende stellen „Prototypen und Sonderlinge“ in den kreativen Mittelpunkt.
Fotostudio Luzia Ellert, Wien 7, jeden Mittwoch im Oktober, 17-20 Uhr, www.mittwochabend.at
Instagram @luziaellert

kinderWelt

Der∙gestiefelte∙Kater Der arme Müllerssohn Hans steht nach dem Tod seines Vaters vor dem Ruin. Der gewiefte Kater will das aber nicht hinnehmen und macht sich mit seinen roten Superstiefeln auf die Suche nach Ruhm und Ansehen. Ein Theatervergnügen nach den Gebrüdern Grimm mit viel Live-Musik. Autogrammstunde nach allen Vorstellungen, außer bei der Premiere.
Landestheater NÖ, St. Pölten, 31. Oktober bis 13 Juni 2020, Karten 0 27 42/90 80 80-600, www.landestheater.net
www.facebook.com/Landestheater.Niederoesterreich
Instagram @landestheaterniederoesterreich

FinnKönig Das Theater Heuschreck feiert seinen Geburtstag besonders süß und schickt Finn König auf ein musikalisches Abenteuer durch Schokolonien.
Porgy & Bess, Wien 1, bis 21. Dezember, Tel. 01/523 91 80, Tickets unter www.heuschreck.at
www.facebook.com/theaterheuschreck
Instagram @theaterheuschreck

Das∙hässliche∙Entlein Anders zu sein kann durchaus auch das Leben bereichern. H. C. Andersens Entlein schwimmt hier für Kinder ab 5 Jahren über die Theaterbühne.
Kabarett Niedermair, Wien 8, bis 22. Dezember, Karten 01/408 44 92, www.niedermair.at
www.facebook.com/kabarett.niedermair
Instagram @kabarett_niedermair

Kinder∙Kunst∙Fest Erstmalig lädt die Meile zu einem kunterbunten Familienfest an allen elf gelegenen Veranstaltungsorten. Da könnt ihr mit Spezialbrillen virtuell den Mond inspizieren, kunstvolle Mobile für daheim kreieren oder euch samt euren Eltern an der Schminkstation zu Aliens verwandeln lassen. Nehmt auch an den Sonderführungen durch die aktuellen Ausstellungen teil.
Kunstmeile Krems/NÖ, 26. Oktober, 10-18 Uhr, Tickets 0 27 32/90 80 33, www.kunstmeile.at
www.facebook.com/Kunsthalle.Krems

Alles∙Gute Dass Partymachen gar nicht so einfach ist, bekommt Alina zu spüren. Aber Freundschaft lässt sich mit Geld keineswegs kaufen. Ein Stück ab 11 Jahren.
Theater im Zentrum, Wien 1, bis 14. Dez., Karten 01/521 10, www.tdj.at
www.facebook.com/TheaterderJugend

Prinz und Bettelknabe Zwei zum Verwechseln ähnlich sehende Burschen tauschen die Rollen: Waisenkind Thomas und Prinz Eduard tauchen in nur einem Tag in zwei völlig unterschiedliche Welten. Nach dem Roman von Mark Twain ab 6 Jahren.
Renaissancetheater, Wien 7, bis 10. November, Karten 01/521 10, www.tdj.at
www.facebook.com/TheaterderJugend

Die∙dumme∙Augustine Augustine hat einen großen Traum: Sie möchte nicht mehr nur den Haushalt schupfen, sondern wie ihr Mann, der dumme August, unbedingt auch als Clown die Zuschauerherzen in der Manege glücklich machen. Der Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler in einer Theaterfassung für Kinder ab 4 Jahren.
Landestheater Niederösterreich/Theaterwerkstatt, St. Pölten/NÖ, bis 8. Februar 2020, Karten 0 27 42/90 80 80-600, www.landestheater.net
www.facebook.com/Landestheater.Niederoesterreich
Instagram @landestheaterniederoesterreich