© Hersteller

freizeit
12/06/2014

Up2Date

von Patrick Wollner

Alljährlich stellt sich zu Weihnachten unweigerlich die gleiche Frage: Mit welchem Geschenk kann ich meiner Familie oder meinen Freunden Freude bereiten? Die Freizeit wird Ihnen über die nächsten zwei Wochen mit Elektronik-Geschenktipps zur Seite stehen.

Für Energiebewusste

Für energiebewusste Menschen ist „tado°“ das ideale Geschenk – vor allem für die kalte Jahreszeit. Der mit dem Internet verbundene Thermostat ist mit nahezu allen gängigen Heizungssystemen kompatibel. Das System steuert die Temperatur anhand Ihrer Tag- und Nachtpräferenzen, und mittels einer Smartphone-App erkennt es sogar, wenn alle Bewohner des Hauses „ausgeflogen“ sind. Dann schaltet es sofort auf Energiesparmodus und reduziert die Heizleistung. In dem Moment, wo sich ein Hausbewohner den vier Wänden nähert, wird die Heizung wieder aktiviert. Durch die Integration von Wetterprognosen, die über das Internet an „tado°“ übermittelt werden, wird die Steuerung noch genauer. Kostet einmalig 250 Euro oder 7 Euro pro Monat im Abo. www.tado.com

Für Verspielte

Sie haben immer schon davon geträumt, Pilot zu werden? Parrots „Bebop Drone“ kann diesen Wunsch erfüllen, zumindest wenn Sie Smartphonebesitzer sind. Ähnlich dem Vorgängermodell „AR.Drone“ lässt sich das Gerät per Tablet oder Smartphone steuern und überträgt ein HD-Bild direkt auf das Touchscreengerät. Das neue Modell ist kleiner und leichter, bietet ein besseres und stabileres Bild und verfügt über integriertes GPS, mit dem die Drone völlig autonom fliegen kann. Ein Sendeverstärker („Parrot Bebop Drone ER“) erhöht die Reichweite auf bis zu zwei Kilometer. Kostet 500 Euro. Achtung: So spannend Drohnen als Geschenk sind: Bitte informieren Sie sich über die rechtlichen Bestimmungen, wo Sie mit Bebop fliegen dürfen! www.parrot.com

Für Elegante

Withings hat mit „Activité“ eine Smartwatch der besonderen Art vorgestellt: Sie verbirgt den digitalen Alltag in einem analogen Design. Dadurch sieht die Uhr nicht nur elegant aus, sondern ist auch ständig mit Ihrem Handy verbunden. Mit ihrem integrierten Beschleunigungssensor zeichnet die Uhr beispielsweise die zurückgelegte Schrittzahl oder den Schlafrhythmus auf. Ferner bietet das berührungsempfindliche Gehäuse interessante Bedienungsvarianten (z.B. zweimaliges Berühren, um die Alarmzeit anzuzeigen). Das Vibrations-Feedback am Handgelenk kann auch als Wecker eingesetzt werden. Und die vielseitige „Activité“ ist auch wasserdicht (50 Meter). Für 390 Euro erhältlich. www.withings.com

Für Verbundene

Motorolas „Moto 360“ ist eine Smartwatch, die mit dem Google-Betriebssystem „Android Wear“ ausgestattet ist. Gadget-Freaks, die es schätzen, am Handgelenk auf viele Funktionen ihres (Android) Smartphones zugreifen zu können, werden sich über die intelligente Uhr freuen. Das runde Display und viele unterschiedliche Stil-Optionen machen das Mini-Android-Gerät zum Fashion-Statement, aber auch zur ausgeklügelten Informationsquelle. Kostet 250 Euro. www.motorola.com

Für Aktive

„The One“ von Fitbit ist einer für alles. Im Gegensatz zu anderen Activity-Trackern kann der mit dem Smartphone verbundene intelligente Begleiter nicht nur am Handgelenk getragen, sondern auch an die Kleidung gesteckt werden. Während der Alltagsaktivitäten misst das Gerät Ihre Bewegungsfreudigkeit, beim Sport Ihre Performance und in der Nacht Ihre Schlafqualität. 80 Euro. www.fitbit.com

Für Schaulustige

Chromecast“ ist ein kleiner Mediaplayer von Google, der mit nahezu allen HDTVs kompatibel ist. Das Gerät ermöglicht die kabellose Kontrolle von Videoinhalten direkt vom Smartphone, Tablet oder Laptop. Der Inhalt wird per WLAN auf das kleine Modul und anschließend auf den Bildschirm per HDMI übertragen. Es können Inhalte von Google Play, YouTube, Netflix und vielen anderen Quellen abgespielt werden. Ideal zur Aufrüstung von älteren HDTVs. Kostet 35 Euro, im Fachhandel. play.google.com

Für Künstler

Mit „Ink“ und „Slide“ hat Adobe einen digitalen Stift und ein digitales Lineal vorgestellt. Der berührungsempfindliche „Ink“ erfasst den Druck, mit dem Sie den Bildschirm Ihres iPads berühren: Dadurch entsteht ein „Pinselstrich“ exakt nach Ihren Wünschen. Und mit „Slide“ können perfekte Kreise gezeichnet werden. Beide Produkte lassen Künstlerherzen höher schlagen. Preis: 200 Euro. www.adobe.com

Für Kontrollfreaks

„Mother“ ist die Bezeichnung einer kleinen Kunststoffpuppe, die sich um viele verschiedene Abläufe im Haus kümmert – „mütterlich“ eben. Ideal für alle, die nichts dem Zufall überlassen wollen. Die Puppe dient als eine Art Kommandozentrale, die ihre Informationen von kleinen Sensoren („Cookies“) erhält. Ein Cookie kann beispielsweise an einer Zahnbürste angebracht werden, um zu checken, ob der Nachwuchs seine Zähne richtig putzt. Diese Info wird dann kabellos an die Puppe gesendet und per App oder Website ist dann alles abrufbar. Kostet 290 Euro. www.sen.se

Für Lichtkünstler

Hue“ ist eine Produktfamilie von Philips, mit der die Lichtquellen in Ihrem Zuhause übers Internet gesteuert werden können. Dazu zählen LED-Birnen (Hue „Lux“), die in bereits existierende Fassungen geschraubt werden können, LED-Lichtbalken (Hue „LightStrips“) und LED-Hängelampen (Hue „Beyond“). Die klugen Lichtquellen kommunizieren kabellos mit einer Basisstation und sind über das Internet und per App steuerbar. Im Fachhandel und Online erhältlich. www.meethue.com

Für Putzteufel

Die „SmartSeries“ von Oral-B umfasst elektrische Zahnbürsten, die sich per Bluetooth mit einem Smartphone verbinden und Putzgewohnheiten übertragen und speichern. Per App kann man prüfen, ob die Mundhygenie ausreicht bzw. wie man sie verbessern kann. In verschiedenen Varianten im Fachhandel erhältlich, z.B. „Oral-B PRO 6000“ (130 Euro) oder „Oral-B PRO 7000“ (150 Euro). www.oralb-blendamed.de

Für Sportliche

Das Geschenk für alle, die ihre Gesundheit überwachen möchten: „UP3“ ist zwar einer von vielen Activity-Trackern, aber mit einem wesentlichen Unterschied: Der integrierte Herz-Kreislauf-Sensor misst den Ruhepuls durch Erfassung des elektrischen Widerstands der Haut (Bioimpendanz). Dadurch ist das Gerät kleiner und auch genauer als Geräte, die den Puls optisch messen. Darüber hinaus werden auch Trainingseinheiten und die Schlafqualität automatisch erfasst. Die Akkulaufzeit des wasserdichten Geräts beträgt bis zu einer Woche. „UP3“ verbindet sich kabellos mit Ihrem Smartphone, um die erfassten Informationen mit einer App und anschließend mit dem Internet zu synchronisieren. Kostet 180 Euro. www.jawbone.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.