freizeit trending
09/01/2020

Wales: Hund, der Möwen jagt, wird aus Meer gerettet

Ein ungewöhnlicher Einsatz für ein walisisches Rettungsboot. Der Hund war schon fast einen Kilometer geschwommen.

Ein Rettungsboot im walisischen Ort Rhyl rückte zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus, berichtet die BBC am 31. August. Ein Hund war mit seinem Besitzer am Strand entlanggelaufen und hatte Möwen gejagt, er folgte seinem Instinkt unbeirrt bis zu einem Kilometer weit hinaus ins offene Meer.

Ein Crew-Mitglied auf dem Rettungsboot filmte den Einsatz. Man sieht das Boot, wie es sich dem Hund nähert, bis es schließlich den Vierbeiner erreicht und Crew-Mitglieder, wie sie ihn ins Boot heben und beruhigen. Am Strand konnten sie den Hund und seinen glücklichen Besitzer wiedervereinigen. Rhyl RNLI teilte das Video auf Twitter, wo es bisher hundertfach geliked und geteilt wurde. Außerdem gibt es Lob für die Crew, dass sie zu diesem ungewöhnlichen Einsatz ausrückten.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare