© Zinc

freizeit trending
09/17/2020

Milliardär wollte all sein Geld spenden - ist jetzt offiziell arm

Chuck Feeney, Mitbegründer der Duty Free Shoppers Group, hat sich zum Lebensziel gesetzt, all sein Vermögen loszuwerden.

von Lisa Stepanek

Diese Geschichte ist wohl eine Seltenheit: Der irisch-amerikanische Milliardär Charles "Chuck" Feeney hat es sich, nachdem er als Mitbegründer der Duty Free Shoppers Group ein Vermögen angesammelt hat, zum Lebensziel gesetzt, all das Geld wieder loszuwerden.

Und dieses Ziel soll er jetzt laut einem Forbes-Exklusivbericht vom 15. September erreicht haben. Der 89-Jährige ist jetzt offiziell arm. Der Philanthrop ist bekannt für seine Sparsamkeit und soll im Laufe seines Lebens bereits 8 Milliarden US-Dollar gespendet haben. Feeney sei begeistert von der Idee, alles noch zu Lebzeiten abzugeben, um die Resultate mit eigenen Augen sehen zu können: "An all jene, die sich fragen, was das soll: Probiert es selbst, es wird euch gefallen."

Sein Geld wurde unter anderem für den Frieden in Nordirland oder für Vietnams Gesundheitssystem eingesetzt: "Ich sehe keinen Grund zu warten, wenn so viel Gutes weltweit getan werden kann. Außerdem macht es viel mehr Spaß, etwas abzugeben, wenn man noch lebt."

 

Seine Stiftung "The Atlantic Philanthropies" ist eine der größten der Welt. Jahrelang hat er seine Spenden im Geheimen und anonym vergeben. Am 14. September hat er seine Stiftung endgültig geschlossen und damit seine jahrelange Mission vollendet. Gratulationen erreichten ihn von Bill Gates, dem früheren kalifornischen Gouverneur, Jerry Brown, und der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.

Im Jahr 2012 hat er angegeben, ungefähr zwei Millionen Dollar für ihn und seine Frau in der Pension zu behalten. Laut Berichten lebt er in sehr einfachen Verhältnissen in einer Wohnung in San Francisco. Sein Lebensstil und seine Einstellung zu Geld soll auch Bill Gates und Warren Buffett dazu inspiriert haben, die Kampagne "The Giving Pledge" im Jahr 2010 zu starten, die darauf abzielt, wohlhabende Menschen zum Spenden ihres Reichtums zu bewegen. "Chuck ist ein Vorbild für uns alle", sagte Warren Buffett.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.