© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

freizeit trending
03/19/2020

#LightsForLife: Mit Weihnachtsbeleuchtung gegen Corona-Kummer

In den USA hängen die Menschen ihre Weihnachtslichter wieder auf, um in Zeiten der Pandemie ein wenig Freude zu spenden.

Ein paar Lichter am Ende des Tunnels, wenn man so will. Auf Twitter verbreitet sich eine Coronavirus-Challenge, die Gutes im Sinn hat. Um einander, Social Distancing zum Trotz, Freude zu spenden und Zusammenhalt zu signalisieren, hängen Menschen unter den Hashtags #LightsForLife und #CoronaKindness ihre Weihnachtsbeleuchtung wieder auf.

Leben und Licht gegen das Coronavirus

"Heute haben einige meiner Nachbarn beschlossen, dass wir in dieser dunklen Zeit etwas mehr Licht brauchen, und ihre Weihnachtsbeleuchtung wieder einzuschalten. Ich hoffe, es zaubert ein Lächeln auf euer Gesicht, so wie es bei mir der Fall war", schrieb eine Twitter-Nutzerin und teilte Fotos von einigen für diese Jahreszeit ungewöhnlich dekorierten Häusern in ihrer Straße.

"Meine Mutter meint, die Leute sollten anfangen, Weihnachtslichter in ihre Fenster zu stellen, um sich gegenseitig daran zu erinnern, dass es noch Leben und Licht gibt, während wir alle zuhause sind", schrieb ein anderer.

Auch außerhalb der USA machen schon erste Leute mit. Aus Kanada, Belgien und weiteren Ländern wurden bereits Fotos geteilt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.