Bloggerin Natalia Taylor in der Fake-Hotelbadewanne.

© Youtube/Screenshot/Natalia Taylor

freizeit trending
02/17/2020

In Wahrheit bei Ikea: Influencerin täuscht Luxusurlaub auf Bali vor

Mit der Aktion hat Natalia Taylor Hunderttausende Userinnen und User hineingelegt.

Etwa 311.000 Nutzerinnen und Nutzer folgen Natalia Taylor auf Instagram. Dazu kommen etliche Hunderttausende mehr, die die Aktivitäten der Mode- und Beautybloggerin auf YouTube beobachten.

Sie alle hat die US-Influencerin kürzlich erfolgreich hineingelegt: Taylor täuschte auf Instagram vor, sich einen glamourösen Luxusurlaub auf der indonesischen Insel Bali zu gönnen. Auf den Fotos, die sie dort teilte, ist die junge Frau unter anderem in einer vermeintlichen Hotelbadewanne, in einer Küche mit exotischer Palmentapete und bei einem Room-Service-Telefonat zu sehen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Experiment"

Tatsächlich entstanden die Schnappschüsse der US-Amerikanerin in den Schauräumen eines schwedischen Möbelhauses, wie sie nun in einem Video auf YouTube enthüllte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Ich habe eine Reise bei Ikea vorgetäuscht" heißt der Clip, der binnen weniger Tage bereits knapp eine Million Mal angesehen wurde. Darin gibt Taylor nicht nur zu, die Bali-Reise gefakt zu haben – sie gewährt als Beweis auch Blicke hinter die Kulissen des Fotoshootings im Möbelhaus.

Vom Erfolg ihres Streiches zeigt sich die Bloggerin selbst überrascht: "Es war ein Experiment und ich bin davon ausgegangen, dass zumindest eine Person dahinter kommt und mich auf die deutlich sichtbaren Ikea-Etiketten anspricht", erklärt sie im Video. Tatsächlich hätten ihre Fans jedoch lediglich freundliche Kommentare unter den Bildern hinterlassen und ihr Komplimente gemacht.

Nicht das erste Mal

Dass Influencerinnen mit Fake-Reisen von sich reden machen ist tatsächlich nichts Neues.

So täuschte Bloggerin Liraz Roxy etwa vergangenes Jahr eine Reise zur Insel Bora Bora im Südpazifik vor. Wie sie später auf YouTube preisgab, nutzt sie dafür eine Handvoll unveröffentlichter Bilder ihres Hawaii-Urlaubes.

Bloggerin Gabbie Hanna zeigte sich ebenfalls 2019 auf Instagram im Coachella-Getümmel. Dann enthüllte sie: Alles nur ein Fake.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.