© riederalm

freizeit Reise
02/02/2020

Was Kinderhotels jetzt auch für Erwachsene bieten

Kinderprogramm und „Adults Only“, klingt unvereinbar. Muss es nicht sein, zeigt die Riederalm in Leogang. Immer mehr Kinderhotels gehen auf Bedürfnisse von Eltern und Großeltern ein.

von Christina Michlits

Familienurlaub: Das bedeutet in der Regel, es wird gemacht, was den Kindern Spaß macht. Das zehnte Mal in Folge einen Speed-Rekord auf der Wasserrutsche aufstellen, an der Kletterwand baumeln oder im Bällebad mit anderen Kindern rangeln. Die Eltern sind als Aufpasser und Bespaßer mit von der Partie. Wie sehr sie im Urlaub entspannen können haben sie sich lange nicht einmal selbst gefragt. Familienhotels offerierten jahrelang zwar sensationelle Angebote für die Kleinen, hatten auf die Erwachsenen aber auch vergessen. Ein elegantes Dinner war da oft schon der exklusivste aller Dienste.Heute sieht die Lage anders aus. Kinderhotels haben vor einigen Jahren erkannt, wie erfolgreich sie in Zeiten von Wellness-Hypes mit eigenen Spas für Erwachsene sein können. Endlich in der Sauna oder dem beheizten Pool etwas entspannen, nachdem die Kinder erschöpft ins Bett fallen oder sie von den mitgebrachten Großeltern gehütet werden.

Thermal-Pool im Adults Only-Bereich

Neben einem riesigen Kinderangebot setzt nun auch Friedl Herbst in der familiengeführten Riederalm auf einen eigenen Erwachsenenbereich: „Wir haben gemerkt, dass die Nachfrage nach einem Spa da ist und es geht ja darum, für alle interessant zu sein. Für gestresste Eltern, Großeltern aber auch für Personen ohne Kinder“, erklärt der Seniorchef, der sich auf die Fahnen heftet, am Puls der Zeit zu bleiben.

Im ersten Stock heißt es „Adults Only“. Die Saunalandschaft und das Thermalbecken inklusive großzügigen Ruheräumen ist Erwachsenen vorbehalten.

Wer mehr Action will - oder wegen mitgebrachter Kinder haben muss – begibt sich zwei Stockwerke oberhalb in eine andere Welt. Lautstarker Spaß steht im Babybecken auf dem Programm, sowie im (etwas kühler temperierten) Innen- und Außenpool. In der Textilsauna können sich auch jüngere Gäste aufwärmen.

Sauna für die babysittende Oma

Eine Wiener Großfamilie weiß die zwei unterschiedlichen Freizeitwelten der Riederalm jedenfalls schon zum dritten Mal in Folge zu schätzen. Am Vormittag passt die Oma auf die Kinder auf, während sich der Rest die Skier umschnallt - gegen Abend entspannt sie dafür in der Sauna: „Hier macht man Familienurlaub, aber jeder einzelne kann auch tatsächlich entspannen. Außerdem wollen wir die Kinder nicht den ganzen Tag bei einer fremden Betreuungsperson abschieben, nur um alleine Skifahren gehen zu können. Wir wechseln uns lieber ab.“

Anders als viele andere Familienhotels, die jetzt auch verstärkt auf Kinderbetreuung setzen, verzichtet man in der Riederalm nämlich bewusst auf dieses Angebot. „Bei uns soll man gemeinsam als Familie Urlaub machen, wir wollen dazu alle Annehmlichkeiten bieten“, so Elfriede Herbst, die Chefin des Hauses. Diesbezüglich sehr willkommen ist die seit 2020 auch im Winter gültige Saalfelden Leogang Card. Damit kann jeder nächtigende Gast einmal gratis eine Gondel bis zur Bergstation nutzen.

Gratis Gondelfahrt für alle Gäste

Direkt neben dem Ausstieg auf der Asitz-Bahn gibt es einen kleinen Wanderweg inmitten der malerischen Schnee-Landschaft, der sich auch für die ganz Kleinen eignet.
Zurück im Hotel horcht einen Hausherr Friedl gerne nach Kritikpunkten aus, damit sich das Haus weiter verbessern kann. Von einer Skihütte in den Achtzigerjahren wurde die Riederalm langsam zum Vier-Sterne-Superior Hotel ausgebaut. „Es geht um die kleinen Details, denn andere Hotels gibt es genügend“, ist sich Herbst bewusst.

Regionale Haubenküche

Beinahe unschlagbar ist die Riederalm in Sachen Kulinarik. Juniorboss Andreas Herbst fungiert als Küchenchef und hat kürzlich zwei Hauben erkocht. Das tägliche Fünf-Gänge-Menü am Abend war seine Idee: „Wir hatten eine viel zu große á la carte Karte, es wurden so viele Lebensmittel verschwendet. Deswegen sind wir auf die Menü-Variante umgestiegen. Das hat scheinbar Testesser auf den Plan gerufen.“ Im November 2019 gab’s prompt 13,5 Punkte von den Gault Millau-Restaurantkritikern.

Das Steckenpferd des Jungkochs sind klein gehaltene Gerichte (Nachschlag gibt es kostenlos) mit regionalen Produkten. Zudem gilt Herbst als „From-Nose-to-Tail“-Profi – er ist Spezialist im Verarbeiten von ganzen Tieren und hält Vorträge für seine Kollegen. „Es ist wichtig, gute Lieferanten zu bekommen. Das hat eine Weile gedauert, aber jetzt habe ich den Luxus, für Gämse jemanden aus Leogang zu haben, sowie für Rinder, Duroc-Schweine, Perlhühner oder Fische.“ 90 Prozent seiner Zutaten kommen aus der Region. So steht etwa auch Leoganger Kartoffel mit Kapuzinerkresse und Kren auf dem Programm – was spektakulärer aussieht und vor allem schmeckt, als es vielleicht klingen mag.

Gourmeturlaub ohne Kinderlärm

Wegen der herausragenden Küche genießen auch immer mehr Gäste ohne Kinder einen Gourmeturlaub in dem Vier-Sterne-Superior-Hotel. Sie finden in ruhigeren Räumen Platz, falls sie sich vom – überraschend geringem – Kinderlärm gestört fühlen. Die Kapazitäten der Hotelier-Familie sind mit dem letzten Umbau jedenfalls ausgeschöpft. „Wir wollen nicht mehr größer werden, nur mehr effizienter“, so der Seniorchef. Damit er auch noch ab und zu als DJ in der hauseigenen Bar für Stimmung sorgen kann – so wie schon vor mehr als 30 Jahren.

INFO Riederalm Good Life Resort

Anreise
Leogang ist mit dem Zug erreichbar, ab Wien in rund fünf Stunden mit einem Umstieg.

Preis
Das DZ kostet im Februar ab 196 Euro/P., Kinder ab 18 Euro. riederalm.com  

Küche
Das Gourmet-Menü vom Haubenkoch ist in der
Halbpension inbegriffen.

Website
Riederalm.com

Luxus mit Kindern genießen: Weitere Hotels

Das 2016 eröffnete Resort in Gosau gilt als Top-Kinderhotel in Österreich. Neben unzähligen Angeboten (Zoo, Theater, Pools Abenteuerspielplatz) für den Nachwuchs, gibt es eine Saunalandschaft mit Relax Zonen für Erwachsene.

Im Februar ab 313 Euro pro Person und Nacht, all inclusive.

Dieses Fünf-Sterne-Haus befindet sich ebenfalls in Leogang. Es wird Kinderbetreuung  offeriert, die für alle Gäste inklusive ist. Der Service hat allerdings seinen Preis.

Im Februar gibt es das Doppelzimmer ab 330 Euro pro Person, für das Kind zahlt man ab Geburt 65 Euro täglich.

Auf der Gerlitzen Alpe in Kärnten hat sich das Feuerberg auf Wellness und Entspannung spezialisiert. Elf Saunen, zwölf Pools und sechzehn Ruheoasen stehen zur Verfügung – in Silent Areas und Family Spas getrennt. Im Angebot hat das Resort auch Yoga, Waldbaden oder Teezeremonien.

DZ ab 189 Euro p.P. im Februar, inklusive Gourmet- Halbpension.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.