© H. Simonlehner

freizeit Reise
07/26/2021

Sommer im Ennstal: Hier fangen Kinderaugen an zu leuchten

Wo im Winter die Pisten dominieren, gibt’s im Sommer Spiel, Spaß und endlos viele Aktivitäten für kleine und große Entdecker. Die Region Schladming-Dachstein lässt Kinderherzen höherschlagen

von Laila Docekal

Gerade angekommen, jammern Kinder hier morgens am Frühstückstisch, dass sie nicht rausgehen wollen. Nicht, weil’s ihnen in Bliem’s Familienhotel nicht gut geht – im Gegenteil: Vom Streichelzoo im Garten über eine Mini-Gokart-Bahn bis hin zum Flying-Fox oder dem Indoor-Bällebad und -Pool können sich andere Freizeitanlagen (und Familienhotels) so einiges abschauen. Doch im Endeffekt ist das, was Kindern hier geboten wird, die Essenz dessen, was es rundherum in der Region zu entdecken gibt.

Fangen wir einmal auf der Planai an: In der Talstation drängen sich noch Biker zur Bahn, die man dann von der Gondel aus bei ihren waghalsigen Abfahrten beobachten kann. Oben angelangt, sind die Biker bald aus den Augen und die Entdeckungsreise ins Hopsiland beginnt. Hopsi war 1982 und 2013 das Maskottchen der Ski-Weltmeisterschaften in Schladming. Ein 1,5 Kilometer langer, kinderwagentauglicher Rundweg mit grandiosen Ausblicken führt vorbei an Schaukeln, Rutschen, Klettergerüsten und einem Planschteich, der besonders an heißen Tagen zur Rast lädt. Hier, wie auch bei etlichen anderen Stationen in der Gegend, finden Kinder riesige Kugelbahnen, an denen sie unendlich oft runter- und wieder rauflaufen können (passende Holzkugeln gibt’s im Automaten nebenan). Damit die Kleinen es den Großen nachmachen können, gibt’s natürlich auch eine eigene Bike Area, wo sie ihre ersten Kurven mit dem Mountainbike üben können – Bike-Verleih vor Ort.  

Mindestens genauso viel Action und leuchtende Kinderaugen gibt es auf dem Rittisberg, vor allem für größere Kids: Nebst Badesee und Hochseil-Kletterpark rundet eine Sommerrodelbahn das Angebot ab. Ein Highlight ist die Flyline – eine Mischung aus Achterbahn und Flying-Fox –, eine Kurvenbahn, die sich durch den Wald schlängelt. Tarzan lässt grüßen.
Dass das Sommerkonzept der Region voll aufgeht, beweisen die Umsatzzahlen, rund vierzig Prozent der Nächtigungen werden inzwischen in der warmen Jahreszeit verzeichnet. Die Bergbahnen nutzen ihre Wiesen  und 123 Pistenkilometer nicht nur für Skifahrer, sondern bauen ständig Spielplätze aus und bieten Bikeparks sowie Downhillstrecken an. 40.000 Biker waren es allein im vorigen Sommer.

Herausforderung für Altophobe

Wer noch mehr Nervenkitzel sucht und noch höher hinaus will, muss auf den Dachstein. Die Gletscherbahn reicht bis auf 2.700 Meter – schon die rundum verglaste Panoramagondel, die 210 Meter über der Dachstein-Südwand entlang schwebt, ist ein Highlight für Bergliebhaber und eine Herausforderung für Altophobe (auch bekannt als Höhenangst). Die Auffahrt ist übrigens in der Sommercard inkludiert, die man automatisch bekommt, wenn man in einer der vielen Partner-Unterkünfte wohnt. 

Von der Bergstation geht es wenige Minuten zur nächsten Herausforderung, bei der man sich am besten ganz oft vorsagt: Nicht runterschauen! Die Hängebrücke führt 400 Meter über den Felswänden  zur „Treppe ins Nichts“ (siehe großes Foto). Die Plattform aus Glas ist nur etwas für ganz Mutige. Oder für jene, die sich vor ihrem Kind keine Blöße geben wollen. Und natürlich ist der Aussichtspunkt ein beliebtes Motiv für Instagrammer – genauso wie der Eispalast, den man besuchen muss, wenn man schon einmal da ist. Hier begeistern eindrucksvolle Eis-Skulpturen von Lokomotiven, Rittern oder einem Eis-Thron, der bestiegen werden darf.

Zurück im Hotel ist Familie Bliem überzeugt, dass ohnehin die Kinder entscheiden, wo es im Urlaub hingeht. „Sind die Kinder entspannt, sind es die Eltern auch.“ Kein Wunder, dass es Stammgäste gibt, die seit dreißig Jahren kommen. So wie der Mann am Nebentisch, der mit seiner Freundin hier Urlaub macht. „Irgendwann kommen sie dann mit ihren Kindern.“ 

Klimafreundliche Anreise
Mit den ÖBB ganzjährig an Freitagen per Schnellzug direkt von Wien nach Schladming. Eurocity- und Intercity-Züge fahren alle zwei Stunden durch das Ennstal 

Unterkunft
4* Bliem’s Familienhotel: 3 ÜN mit HP und Sommercard für 2 Erwachsene und 1 Kind ab 618 €

Fortbewegung vor Ort
In der Region kann man sich mit den Wanderbussen fortbewegen. Die kostenfreie Nutzung ist in der Sommercard inkludiert 

Sommercard
Gratis bei Partnerquartieren; kostenlose Benützung vieler touristischer Angebote. Info: schladming-dachstein.at  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.