© e3mediahouse/Max Draeger

freizeit Reise
08/09/2020

Golfreisen in Österreich: Abschlag mit Abstand

Urlaub in Österreich. In den Bergen, an den Seen, in den Städten. Warum nicht auf dem Golfplatz? Da können Sie Berge, Seen und Städte gleich mitgenießen. Die freizeit hat vier ganz verschiedene Plätze für Sie unter die Lupe genommen.

von Richard Grasl, Martin Gebhart

Auf dem 14. Abschlag von Eichenheim stehen eine Buche und eine Eiche. Ihre Kronen sind eng miteinander verschlungen, sie werden die sich liebenden Bäume genannt. Hier – mitten auf dem Golfplatz – kann man auch heiraten. Wenige hundert Meter zuvor gibt der Wald einen fantastischen Blick auf den Wilden Kaiser frei. Ein anderes Mal blickt man vom Abschlag 50 Meter in die Tiefe, der Ball segelt fast endlos die Schlucht hinab.

Der Golfplatz Eichenheim in Kitzbühel zählt zu den schönsten in Österreich. Der Wilde Kaiser ist ebenso Kulisse wie der berühmte Hahnenkamm.

Blick nicht nur für den Ball

Doch sieht der Golfspieler während seiner Runde die prächtige Landschaft auch? Eine der ersten Übungen für Anfänger ist, dass man immer den Ball im Blick haben muss.

Während des Schlags, aber auch wenn er landet und vielleicht in einem Teich, einem Sandbunker oder im Wald verschwindet. Wer ihn verliert, der bekommt nämlich Strafschläge. Doch natürlich ist es die fantastische Natur, die dieses Spiel zu einer  der meistgeliebten Sportarten der Welt macht. Und ja, es ist tatsächlich  eine Sportart. Wer die Plätze in Kitzbühel oder Bad Ischl, im niederösterreichischen Adamstal oder am Tiroler Achensee mal zu Fuß marschiert ist, wird im Clubhaus nicht mehr behaupten, Golf sei nur etwas  für jene, denen andere Sportarten zu anstrengend sind. Eine Runde dauert mindestens vier Stunden, man marschiert  zehn Kilometer, und  weil man sich auf jeden Schlag genau konzentrieren muss, wird auch der Kopf müde – und entspannt.

In Österreich gibt es 176 Golfplätze. Jeder ist für sich ein Kleinod, jeder hat seine eigene Charakteristik. Mal sind es die kupierten Bahnen und steilen Anstiege, mal die vielen Teiche oder Sandbunker oder ein alter Baumbestand wie im Golfclub Schönborn zwischen Stockerau und Hollabrunn, der durch den  Schlosspark führt.

Wer heuer – vielleicht auch zwangsläufig – den Urlaub in Österreich verbringt und nach Abwechslung oder etwas Neuem sucht, dem wollen wir vier Plätze und deren Regionen vorstellen. Der Kitzbüheler Golfclub Eichenheim gilt als einer der schönsten, aber auch anspruchsvollsten des Landes.  Er bietet den Blick auf die Streif, den Wilden Kaiser und den Großvenediger.  Die Golfarea 36 bei Wiener Neustadt beherbergt hingegen den jüngsten Platz des Landes, er wurde erst im Vorjahr eröffnet. 

Sein großer Bruder, der nur wenige hundert Meter entfernte Golfplatz Föhrenwald, war schon Austragungsort internationaler Damen-Golfturniere. Der dritte im Bunde ist der Golfclub Himberg, 25 Kilometer von Wien entfernt. Auch die beiden Plätze hier sind unter den führenden Österreichs. Wer im Spätsommer  die Gelegenheit nutzen möchte, Wien und seine Attraktionen einmal ohne tausende Touristen zu sehen, kann hier stadtnah seine Golfrunden drehen. Und dann noch Bad Ischl: ein wunderschöner Platz mit Blick auf die Berge des Salzkammerguts. Hier kann man schon während der Runde auf österreichische Tormann-Legenden treffen. Alexander Manninger, Teamgoalie mit Vergangenheit bei Juventus Turin oder Liverpool, spielt hier ebenso wie Friedl Koncilia aus dem Córdoba-Team von 1978.

Aller Anfang ist leicht

Gleich neben dem Golfplatz in Bad Ischl befindet sich das Trainingszentrum von Franz Laimer. Die Golflegende gilt als einer der besten Golflehrer Österreichs. Und als Visionär. Schon im kommenden Jahr möchte er sein Zentrum zum besten in ganz Europa ausbauen. Wer mit dem Golfsport beginnen möchte, ist hier ebenso richtig wie bereits erfahrene Spieler, die ihren Schwung verbessern wollen. Die Schläge werden per Video analysiert, korrigiert und damit sicherer und länger. Sogar die Schuhe kann man sich hier anpassen lassen. Der Beginnerkurs, der bis zur Platzreife führt, kostet 299 Euro und dauert drei Tage. Das geht zwar anderswo billiger, aber Laimer besteht auf Qualität. Er möchte, dass seine Schützlinge sich nachher auf dem Platz auch wohlfühlen. Und sie kommen wieder. 9.000 Tagesgäste pilgern jährlich zur ehemaligen Nummer eins Österreichs, nach dem Ausbau seiner Anlage sollen es 21.000 sein. Und im Winter, wenn draußen im Salzkammergut der Schnee liegt und die Christkindlmärkte öffnen, kann man indoor auf 3D-Videoanlagen die besten und schönsten Plätze der Welt spielen. Die Zeit als Anfänger ist für viele Golfer eine der schönsten. Das Spiel wird von Schlag zu Schlag besser. Da kann sich in den ersten Monaten schon eine kleine Golfsucht einstellen.

Wer im Salzkammergut einen Golfurlaub plant, der findet in einem der Partnerhotels nicht nur gute Qualität, sondern auch mächtige Rabatte. Zwei Greenfees, das sind Berechtigungen, den Platz einmal zu spielen, kosten dann 45 Euro. Der Hubertushof gleich neben der Kaiservilla bietet sich ideal dafür an. Der  Golfclubs  Eichenheim in Kitzbühel wiederum ist Teil des Grand Tirolia-Ressorts. Der Kremser Othmar Seidl hat Hotel und Golfplatz vor zwei Jahren von den russischen Eigentümern erworben. Hotelgäste spielen auch hier günstiger. Seidl hat Hotel und Club am Südhang von Kitzbühel einen neuen Wohlfühlfaktor gegeben. Die erweiterte Terrasse des Clubhauses lädt zum Verweilen ein. Es gibt eine Weinbar und  ein neues Restaurant. Viele kommen zum Heiraten her. Das Schöne am Golf ist, dass Spieler unterschiedlicher Spielstärken miteinander auf die Runde gehen können, was bei anderen Sportarten  nicht so spannend ist. Hier können auch schwächere Spieler gute besiegen. Und so können auch ganze Familien gemeinsam ihre Runden drehen. Das Hotel bietet einen luxuriösen Spa-Bereich samt Outdoor-Pool. Seidl will es von 180 auf 330 Betten ausbauen. Aufgrund der Größe des Areals von 60 Hektar wird es hier dennoch niemals zu eng.

Mit großem Abstand

Das derzeit so wichtige Abstandhalten ist beim Golf selbstverständlich. Bei den Einsteigerkursen wird unterrichtet, mehrere Babyelefanten zum nächsten Mitspieler Platz zu lassen, damit man sich nicht gegenseitig mit einem missglückten Schlag verletzt.

Besonders weitläufig ist auch der neue Platz nahe Wiener Neustadt. Fünf Spielbahnen dort sind sogenannte Links-Kurse mit besonders harten Fairways und anderem Grasbewuchs. Links-Plätze stammen eigentlich aus England, wo das Land zwischen Küste und Weide einfach am billigsten war. Meist kommt noch starker Wind dazu, oder es gibt besonders tiefe Sandbunker. Sie übersteigen oft die eigene Körpergröße und sind daher tückisch. Nur sie verstellen in Wiener Neustadt den Blick auf Rax und Schneeberg.

Und der Club in Himberg? Das mächtige Clubhaus im viktorianischen Baustil ist imposant, zum Club gehören auch  vier Tennisplätze sowie ein großer Swimmingpool. In 30 Minuten erreicht man ihn  aus der Wiener Innenstadt. Während des Spiels kann man den Flugzeugen beim Starten zusehen. Gedanken an einen Urlaub in der Ferne kommen dennoch nicht auf. Dafür sind Österreichs Golfplätze auch im internationalen Vergleich zu schön. Und der nächste gelungene Schlag kommt bestimmt.

GOLF-Tipps

Golf Eichenheim:

Platz Der 18-Loch-Course in Kitzbühel gilt als einer der  schönsten Österreichs. Immer unter den Top 3 in allen Rankings.
www.eichenheim.com

Hotel Das Grand Tirolia Hotel gehört zum gleichen Ressort. Wer hier wohnt, genießt Spa, Pool und riesige Zimmer.
www.grand-tirolia.com

Essen Die Küche in und rund um Kitzbühel ist top – es gibt viele Top-Restaurants. Empfehlenswert ist  das Restaurant Neuwirt.
www.neuwirtkitz.com

Ausflug Zum Wandern auf die Streif oder das Kitzbüheler Horn. Zum Baden an den Schwarzsee oder den Hintersteiner See.
www.tirol.at

Laimer4Golf

Platz Direkt neben dem Golf-Trainingszentrum befindet sich der Salzkammergut Golfclub Bad Ischl. Sehr hügelig.
www.salzkammergut-golf.at

Hotel Der Hubertushof direkt neben der Kaiservilla hat neu renovierte Zimmer, ein Hallenbad und einen neuen Küchenchef.
www.hubertushof.co.at

Essen Sehr gute Küche bietet das Restaurant Weinhaus Attwenger direkt in Bad Ischl. Sehr gute Weinauswahl.
www.restaurant-attwenger.at

Ausflug Mit der Katrinbahn auf den Berg und alle Seen der Umgebung in einem Panorama sehen. Baden am Grundlsee.
www.salzkammergut.at

Colony Club Gutenhof

Platz Eigentlich sind es zwei Plätze. Ein West-und ein Ostkurs. Der Club bietet auch einen schönen Pool und vier Tennisplätze.
www.colonygolf.com

Hotel Wer einen Wien-Trip plant, kann in das Altstadt Hotel am Spittelberg gehen. Viel Architektur, Kunst und in Citynähe.
www.altstadt.at

Essen Tapas – als wäre man auf einem  spanischen Golfplatz – bietet das Lobo y Luna gleich in der Nähe des Hotels.
www.loboyluna.at

Ausflug Schwimmen im Schönbrunner Bad in den Sommermonaten bis 22 Uhr (neuer Beachclub!). Oder am nahen Neusiedler See.
www.schoenbrunnerbad.at

Golfarea 36

Platz Der traditionelle Platz war schon Austragungsort der europäischen Damen-Tour. Der neue  bietet auch Links-Bahnen.
www.gcf.at

Hotel Wer nach dem Spiel gerne in eine Therme möchte, das Hotel der Asia Therme in Linsberg ist empfehlenswert.
www.linsbergasia.at

Essen Ein paar Kilometer den Wechsel hinauf und in die Bucklige Welt. Das Restaurant Triad ist einfach ein Muss.
www.triad-machreich.at

Ausflug Die Wiener Alpen schauen schon beim Golfspiel mächtig aus. Auf Schneeberg und Rax geht’s mit Bahn oder Gondel.
www.wieneralpen.at

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.