Sehenswert in Sebastian Kneipps Geburtsort: die Benediktinerabtei Ottobeuren mit Basilika.

© Glückswege Allgäu

freizeit Reise
05/21/2021

Ein Mensch, der keinen kaltlässt: Allgäu feiert 200 Jahre Kneipp

Zum 200. Geburtstag von „Wasser-Pfarrer“ Sebastian Kneipp lässt das Allgäu seinen berühmtesten Sohn mit Veranstaltungen hochleben. Einblicke und Ausflugstipps.

von Stefan Hofer

Vor wenigen Tagen, am 17. Mai, wäre Sebastian Kneipp 200 Jahre alt geworden. 1821 in ärmlichen Verhältnissen in Stephansried bei Ottobeuren geboren, gilt der Pfarrer von Bad Wörishofen – neben Hildegard von Bingen – als wichtigster Vertreter der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM). Seit Oktober des Vorjahres steht das Kneippen sogar auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Die Kurzversion des Welterfolgs: Kneipp rettet sich mit Wasser vor dem Tod durch eine Infektionskrankheit, entwickelt daraus eine Naturheilmethode, deren Säule die Hydrotherapie ist. Die bekannteste Anwendung ist das „Wassertreten“ (im Storchengang!), das den Kreislauf anregt und das Immunsystem stärkt. Der Wasserdoktor schreibt Bücher, reist durch Europa, behandelt den Papst. Aber verbunden bleibt er seiner Heimat: dem Allgäu.

Hier im Allgäu – das sich geografisch nicht exakt eingrenzen lässt, der größere Teil liegt im bayerischen Schwaben, ein kleiner in Baden-Württemberg – wird die Tradition der Wasserkur weitergeführt, besonders im Jubiläumsjahr. Es gibt Gesundheits- und Schlafseminare, Bewegungsangebote, Ernährungs- und Kräuterworkshops auf Kneippscher Basis, die in Orten wie Bad Wörishofen oder Füssen buchbar sind. Zahlreiche Allgäuer (Reha-)Hotels und Sanatorien arbeiten nach den Grundsätzen des Pfarrers. So werden im alpinen Kneippkurort Oberstdorf die fünf Säulen seiner Lehre hochgehalten, im Kneippheilbad in Bad Grönenbach (wo „Baschti“ Schüler war) finden im Juni etliche Veranstaltungen statt.

Wer Heilsames für Seele und Auge sucht: Sehenswert ist die Benediktinerabtei Ottobeuren, in deren Basilika Kneipp getauft wurde und auch seine Primiz stattfand. Der Sakralbau trägt ob seiner Größe den Beinamen „Schwäbischer Escorial“.

Apropos Vermarktung: Damit die junge Generation früh genug an die Kultur des Kaltwassertretens herangeführt wird, gibt es nun eine Playmobil-Figur „Sebastian Kneipp“, mit Plastik-Gießkännchen, Sandalen und weißem Spitz. Traditionelle Europäische Medizin fürs Kinderzimmer.

Klimafreundliche Anreise
Mit der ÖBB von Wien nach München, Umstieg, weiter in die zentrale Allgäuer Stadt Kempten - in gut sechs Stunden.

Veranstaltungen
Vorträge, Barfußtage oder die „Kneippiade“: Termine des Kneipp-Bund Bad Wörishofen kneipp2021.de, weitere Infos auf allgaeu.de/kneipp

Ausflugstipps
– Kloster  Ottobeuren, abtei-ottobeuren.de
– Scheidegger Wasserfälle, scheidegg.de

Essen
– Gasthof Alatsee in Füssen, hotel-alatsee.de
– Hotel Gasthof Adler, Bad Wörishofen, https://adler-bw.de/
klostercafe-ottobeuren.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.