© City Slang

freizeit
12/19/2013

Multimedia: Stars der Woche

von Andreas Bovelino

Jenn Wasner und Andy Stack kommen aus Maryland. Klar, immerhin haben sie ihre Band nach der "Weißeiche", dem Wahrzeichen ihres Heimat-Bundesstaats benannt. "Wye Oak" also, unter diesem Namen machen die beiden jetzt seit acht Jahren gitarrenlastigen Indierock (Holy Holy), und versponnen Dreampop, wie das wunderbare I Hope You Die. Für den YouTube Cahnnel "A.V. Club" coverten sie sogar Danzigs Mother. Und mit dem folkigen Civilian landeten sie einen Mega-Hit, nachdem der Song in der zweiten Staffel der Zombie-Erfolgsserie "Walking Dead" zu hören war.

Und jetzt wird alles anders: Jenn hat ihre Gitarren auf dem Dachboden verstaut und holt sie nur mehr in Ausnahmefällen runter. Bewaffnet ist sie jetzt mit einem Bass, dazu kommen Andys Zeugl und Synthies. Die Nummern werden grooviger, wie auf den Vorab-Singles Glory und The Tower zu hören ist. Klingt sehr gut - und macht richtig neugierig auf ihr neues Album "Shriek", das Ende April releast wird.

Die CDs

SCHLAF GUT, SÜSSER MOND - IYASA

Kinderlieder? Völlig wurscht – es geht hier um eine der schönsten CDs der Welt. Songs aus dem Süden Afrikas, sanft groovend, mit einem Chorgesang, der einen in den Himmel hebt und auf Wolken bettet. Die Combo aus Simbabwe hat mit dem Wiener DSCHUNGEL aus diesen Liedern ein Kindertheaterstück gemacht, das am 1. & 2. April dort (im Dschungel) von ihnen aufgeführt wird. Packt eure Kinder z’sam, borgt euch welche aus, so ihr keine habt – oder geht einfach alleine hin. Aber schaut euch das an – und kauft die CD! Deutsch ist übrigens nur der Titel. Gesungen wird in Ndebele, Shona und Englisch. www.iyasa.net

Das Game

Ganz selten mal passiert es mir, dass ich ein Buch unausgelesen weglege, weil es mich ärgert, mir die Zeit stehlen zu lassen. Und hin und wieder muss ich Spiele testen, die mich wünschen lassen, nie damit angefangen zu haben. TITANFALL ist so ein Fall. Bist du narrisch, ist das dröge. Ich mag Shooter. Die haben durchaus eine katharsische Wirkung, wie mir scheint. Mit Multiplayer-Spielen ist das eine ambivalente Sache, theoretisch haben die natürlich einen Reiz, Menschen aus aller Welt daddeln miteinander, ja, aber meistens leidet halt die Story darunter. Aber ein sinnentleerteres Geballere als hier ist mir aber noch selten untergekommen. Ein totaler Rückfall ins Nerd-Gaming.

Bovelinos Playlist

MIGUEL: Simplethings – Heavyrock-Axt meets supersmooth R’n’B-Crooning. Cool.

WU TANG CLAN: Keep Watch – Super Samples, knackiger Beat und ein beinahe himmlischer Refrain. Die alten Herren melden sich zurück – und wie.

PETER GABRIEL & HOT CHIP: Cape Cod Kwassa Kwassa – Mr. Gabriel covert Vampire Weekend. Großartig.

SLEEP SLEEP: Sunrise – Düster. Hypnotisch. Wunderschön.

KING DUDE & CHELSEA WOLFE: Be FreeNick Cave & PJ Harvey reloaded.

WYE OAK: Glory – Neue Single des Indierock-Traumpaares.

DANA FALCONBERRY: Palmless – Elektro-Songwriting at its best. Ich hoffe, es wird DAS Jahr für die junge Texanerin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.