© Getty Images/iStockphoto/AlexSava/iStockphoto

freizeit
10/30/2020

Lust auf Freizeit: Mit der Dampflok zum Martiniganslbratl reisen - die Top-Tipps rund ums Wochenende

Per Nostalgiezug zum Martiniganslessen fahren, mit Babyelefanten Wein verkosten und Trüffelhunde im Wald begleiten: Auf ins Wochenende, das dürfen Sie nicht versäumen!

von Sabine Edelbacher

landLEBEN

Martinigansl·Zug Wenn sie schnatternd durchs Gehege watscheln, sind sie mir am liebsten, die Gänse. Wer den Heiligen Martin bei einem knusprigen Bratl (Res. 0676/566 24 48) hochleben lassen möchte, gönnt sich eine dampflokbetriebene Nostalgiefahrt in herrschaftlichen Garnituren. Die Wirtsleut’ lassen es einstweilen traditionell brutzeln.
Waldviertelbahn, Gmünd-Litschau retour/NÖ, 8. November, ab 10 Uhr, Res. 0 27 42/360 990-1000,
www.waldviertelbahn.at
www.facebook.com/niederoesterreichbahnen

panoRAMA

Lagen·Verkostung Im großzügig angelegten Verkostungsraum ist zwar auch für Babyelefanten genügend Freiraum, aber zur Sicherheit wird die Verkostung auf drei Mal aufgeteilt. Zu probieren gibt’s neben gereiften Weinen ab dem Jahrgang 2012 auch Fassproben. Und damit der Wein nicht zu hurtig berauscht, dienen Speck und Schinken von am Hof aufgewachsenen Schwäbisch Hall-Schweinen als kulinarische Unterlage. Aufs Leben!
Johanneshof Reinisch, Tattendorf/NÖ, 7./14./21. November, 14-20 Uhr, Anm. 0 22 53/814 23, www.j-r.at/agenverkostung

Foto·Wettbewerb Ob im Nebel ruhende Hügel, herbstkräftig gefärbte Wälder oder vom Tau benetzte, glitzernde Wiesen – der Herbst hat für jede Stimmung etwas parat. Niederösterreichs Naturparke küren die schönsten Fotos. Unter den Hashtags #herbstimnaturpark und #landschaftenvollerleben können Fotobegeisterte ihr Glück versuchen. Drei Siegerfotos werden auf Postkarten verewigt.
Bis 3. November, Teilnahmebedingungen unter
www.naturparke-niederoesterreich.at
www.facebook.com/naturparkenoe

topFit

Trüffel·Wanderung Graz bietet nicht nur Stadtwälder, sondern auch begehrte Trüffelarten, die hier gut versteckt wachsen. Begleiten Sie die begeistert suchenden Trüffelhunde beim Aufspüren dieser raren Schätze des Waldes. Verkostung!
Trüffelfestival @Waldschule Graz, bis 7. November, Anm. 0664/608 728 695,
www.graztourismus.at
www.facebook.com/VisitGraz
www.venuzle.at/waldschule-graz
www.facebook.com/Waldschule-Graz

kreativWerkstatt

Schwedenbomben·Back·Challenge Die einen vernaschen lieber die schokoglatten, die anderen bevorzugen die mit Kokosraspeln bestreuten. Wussten Sie, dass aus den fluffigen Schaumbomben auch Kuchen, Torten etc. gebacken werden können? Bei dieser Back-Challenge ist Ihre Fantasie gefragt. Kreieren Sie ein Bombenrezept. Ob mit oder ohne Kokosraspel ist einerlei.
Bis 31. Oktober, Teilnahmebedingungen unter
www.niemetz.at/gewinnspiel
www.facebook.com/NiemetzSchwedenbomben
Instagram @niemetz_schwedenbomben

topFit

Picknick·Vespa Per Vespa die weitläufigen Weinberge zu erobern, ist einfach lässig. Zur Leih-Vespa für einen Tag gibt’s auch einen fertig bepackten Jausn-Rucksack samt Decke.
Südwest-Steiermark, Res. 0664/215 50 44, www.puresleben.at
www.facebook.com/puresleben

Rolls·Royce·Ausfahrt Eine Spritztour ins Grüne zum schönsten Picknickplatzl, zur urigsten Buschenschank oder einfach durch die Gegend rollen – der Chauffeur kutschiert Sie im Luxusschlitten wohin’s gefällt. Und wer die vergnüglichen Stunden noch etwas verlängern möchte, checkt gleich über Nacht im Hotel ein.
Hotel Allmer, Weiz/Stmk., nach Vereinbarung, www.hotel-allmer.at
www.facebook.com/HotelRestaurantAllmer/
Instagram @gasthofallmer

Strom∙Training Speckröllchen ade – „EMA statt EMS“: Rasche, muskelaufbauende Erfolge bei minimalem Zeitaufwand bringt das weniger bekannte EMA-Training (Elektro-Muskel-Aktivierung). Im Gegensatz zu EMS (Stimulation) arbeitet dieses System auf tiefenwirksamer Mittelfrequenz-Basis und ist somit völlig muskelkaterfrei. Auch ein sanftes Reha-Training ist möglich. Pro Einheit 20 Minuten, Personal-Trainer Andreas motiviert.
EMS Wien West, Wien 14, Termine nach Vereinbarung 0664/737 14 321,
www.ems-wienwest.at
www.facebook.com/EMSWienWest
Instagram @emswienwest

landLeben

Feld·Versuche Man nehme: experimentierfreudige Köche (Mike Nährer, Theresia Palmetzhofer, Stefan Hueber u.a.) exzellente Mostviertler Produkte und vereine diese an außergewöhnlichen Orten wie Birnengarten oder dem rauen Ötscher. Spannend ist auch, dass die genussaffinen Gäste teilweise bei der Zubereitung der mehrgängigen Kompositionen mitkochen dürfen. Weinbegleitung? Gewiss! (Tom Dockner, Destillerie Farthofer u. a.)
Diverse Orte & Termine, Info 07482/204 44, www.feldversuche.at
www.facebook.com/mostviertel
Instagram @mostviertel.at

panoRama

Vienna·Heurigen·Express Wo einst die Zahnradbahn kurvte, führt nun der praktische „Hop-on/Hop-off-Bummelzug“ durch Wiens weltbekannte Weinorte. Planen Sie einen Halt im Beethoven Museum ein, ermäßigter Eintritt.
Fr-So & Fei, bis 31. Oktober, www.liliputbahn.com
www.facebook.com/liliputbahn

Edle·Steine Ein solch farbintensiver Achat aus der Ausstellung wird uns in der neuen Goldwaschanlage gewiss nicht unter die Finger kommen, aber Katzengold oder Haifischzähne wohl.
Amethystwelt Maissau/NÖ, Info & Anm. 0 29 58/848 40, www.amethystwelt.at
www.facebook.com/Amethyst.Welt.Maissau
Instagram @amethyst_welt_maissau

Urlaub·daheim Wofür benötigte Kaiserin Elisabeth Schneckenschleim, oder wo befindet sich der nächtliche Lieblingsplatz der Füchse? Neben den anspruchsvollen Führungen speziell für das heimische Publikum sind auch die Kinderführungen liebevoll zusammengestellt.
www.guides-in-vienna.at
www.facebook.com/guides.in.vienna

kulTour

Sargfabrik Das Kulturzentrum in der Wiener Goldschlagstraße 169 ist immer wieder ein willkommener Ort für Entdeckungen. Am Freitag steht mit „SarahBernhardt“ ein Trio auf dem Programm, das seine Mostviertler Kindheit bravourös in die Gegenwart herübergerettet hat – u. a. mit einer Ukulele und einer Hakenharfe. Tags darauf entlocken Markus Schlesinger und Carina Lindner der Gitarre neue Klänge.
6. & 7. November, 19.30 Uhr, www.sargfabrik.at

Roméo et Juliette Ein Erlebnis für Aug und Ohr: Jürgen Flimms Inszenierung des „Romeo und Julia“-Stoffes mit der Musik von Charles Gounod. In den Titelrollen:  Irina Lungu und Michael Spyres. Choreografie: Renato Zanella. Die Wiener Staatsoper bietet dazu 30 Minuten vor der Vorstellung eine Werkeinführung im Gustav Mahler-Saal.  
8. November, 19 h, www.wiener-staatsoper.at

Viennale Bis zum 1. November heißt es wieder, Film ab! Gemeinsam mit dem spannenden Eröffnungsfilm „Miss Marx“ von Susanna Nicchiarelli, der schrulligen Studie über Jäger der weißen Alba-Trüffel („The Truffle Hunters“, l.)  und Hubert Saupers Kuba-Doku „Epicentro“ buhlen Dutzende Werke um die Gunst. Viennale-Retro im Filmmuseum mit „Recycled Cinema“.
Bis 1. November, www.viennale.at

Ausstellungen

World Press Photo Die Netflix-Doku „Tiger King“ war Show, Steve Winter meinte es mit seinem Foto „The Tigers Next Door“ ernst. Nur einer der Highlights der diesjährigen Fotoschau in der Galerie Westlicht in der Westbahnstraße.
Bis 8. November, tägl. 11-19, Do bis 21 Uhr, www.westlicht.com

The Beginning Noch bis 8. November ist in Wiens neuem Kunstmuseum Albertina modern beim Karlsplatz Maria Lassnigs übermannsgroße „Woman Power“ zu sehen. Und mit ihr Arbeiten von Günter Brus, Christian Ludwig Attersee, Valie Export und andere herausragende Beispiele der Kunst in Österreich aus den Jahren 1945 bis 1980.
Bis 8. November, www.albertina.at

Im Schatten von Bambi Vor knapp hundert Jahren – genau Ende 1922 – erschien der Roman eines Wiener Kaffeehausliteraten, der auch das Herz eines US-amerikanischen Trickfilmproduzenten rühren sollte: „Bambi“. Über Walt Disney (1901-1966) weiß man fast  alles, über Felix Salten (1869-1945) reichlich  wenig. Die Ausstellung im Wien Museum MUSA anlässlich des 75. Todestags des einstigen Journalisten und Kollegen von Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler lässt das Bild einer überaus aktiven  Persönlichkeit entstehen. Nicht nur, dass Salten das Werk „Josefine Mutzenbacher oder die Geschichte einer Wienerischen Dirne“ zugeschrieben wird, unterhielt er eine umfangreiche Korrespondenz u. a. mit Berta Zuckerkandl und Thomas Mann.
Bis 25. April, www.wienmuseum.at

Gerhard Richter Das Kunstforum Wien widmet seine große Herbstausstellung dem international bekanntesten zeitgenössischen deutschen Maler. Seine fotorealistischen Bilder haben schon Bands wie Sonic Youth inspiriert, hier wird der Künstler als Landschaftsmaler mit einem Faible für fiktionale Konstrukte präsentiert. Zu sehen sind an die 150 Arbeiten.
Bis 14.2.2021, 10-18 Uhr, www.kunstforumwien.at

Tizian·Schaut Freunde, Weggefährten, Kollegen: Diese Ausstellung im Arnulf Rainer Museum in Baden bringt erstmals die Kunst von Emilio Vedova (sein Bild „Cicia“ unten) und von Arnulf Rainer zusammen. Zu sehen sind etwa 100 Werke. Im Gegenzug wird dieser Dialog nächstes Jahr in der Fondazione Emilio e Annabianca Vedova in Venedig fortgeführt.
Bis 5. April, www.arnulf-rainer-museum.at
www.facebook.com/ArnulfRainerMuseum

Instagram @arnulfrainermuseum

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.