┬ę Katrin Biller | www.kzwo.net

freizeit Leben, Liebe & Sex
08/13/2021

Strafanzeige gegen Buchautor und Psychiater Michael Winterhoff

Der deutsche Arzt und Buchautor soll Kindern ohne Diagnose schwere Neuroleptika verschrieben haben.

Der Bonner Kinderpsychiater und Buchautor Michael Winterhoff ist f├╝r seine provokanten Thesen bekannt. Seine Buchtitel lauten etwa: "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" oder "Deutschland verdummt".

Jetzt droht dem Mediziner ├ärger: Bei der Staatsanwaltschaft Bonn ist eine Strafanzeige eingereicht worden. Begr├╝ndung: Es bestehen "der Anfangsverdacht der K├Ârperverletzung, der schweren K├Ârperverletzung, des Abrechnungsbetrugs" und m├Âglicherweise weitere Straftatbest├Ąnde, hei├čt es in der Anzeige.

WDR und S├╝ddeutsche Zeitung hatten zuvor ├╝ber seine Behandlungsmethoden berichtet: Ehemalige Patientinnen und Patienten erheben dabei schwere Vorw├╝rfe gegen ihn. Der Psychiater verschrieb ihnen - manchmal ohne Diagnose - stark sedierende Neuroleptika (haben d├Ąmpfende Wirkung und werden oft bei Symptomen wie Halluzinationen verschrieben). Vor allem das Mittel Pipamperon mussten viele der Betroffenen ├╝ber Jahre einnehmen, was Winterhoff auch best├Ątigt.

Viele Nebenwirkungen

Die Medikamente, die Winterhoff verschrieb, k├Ânnen zahlreiche Nebenwirkungen hervorrufen. Sie reichen von M├╝digkeit ├╝ber starke Gewichtszunahme bis hin zu Diabetes und Herzerkrankungen.

Studien deuten darauf hin, dass die Mittel dazu beitragen k├Ânnen, die Gehirnmasse zu verringern. Winterhoff hatte zun├Ąchst auf Anfrage mitgeteilt, dass der Einsatz von Pipamperon unbedenklich sei, solange die Behandlung kinderpsychiatrisch kontrolliert werde. Sp├Ąter erkl├Ąrte er, dass er den Einsatz von Medikamenten bei Kindern nicht f├╝r unbedenklich halte, da Nebenwirkungen auftreten k├Ânnten. Daher w├Ąge er Nutzen und Risiken einer medikament├Âsen Behandlung ab, berichtet die S├╝ddeutsche.

Fragw├╝rdige Diagnosen

Eltern und auch Vormunde der Kinder, von denen sich viele in Einrichtungen der Jugendhilfe befanden, klagten, sie seien nicht hinreichend ├╝ber die Medikamente aufgekl├Ąrt worden. In mindestens einem Fall wurden die Erziehungsberechtigten offenbar ├╝berhaupt nicht informiert. Laut Winterhoff handelte es sich um ein Missverst├Ąndnis.

In einigen F├Ąllen stellten Erziehungsberechtigte der Kinder fest, dass Winterhoff eine andere Diagnose bei der Krankenkasse abgerechnet hatte, als er ihnen gegen├╝ber angab. WDR und S├╝ddeutsche haben mit mehr als 20 ehemaligen Patientinnen und Patienten gesprochen und deren Unterlagen eingesehen. Ihnen allen stellte Winterhoff die Diagnose "Entwicklungsretardierung mit Fixierung im fr├╝hkindlichen Narzissmus" sowie "Eltern-Kind-Symbiose" aus. Dieses Krankheitsbild beschreibt er auch in seinen B├╝chern. In Fachkreisen wird die Diagnose jedoch nicht anerkannt, sie taucht in keinem Lehrbuch auf.

Nach Informationen von WDR und der S├╝ddeutschen wollen noch weitere Betroffene gerichtlich gegen den  Kinderpsychiater vorgehen. Entsprechende Strafanzeigen seien gerade in Vorbereitung.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Strafanzeige gegen Buchautor und Psychiater Michael Winterhoff | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat