© MrWissen2Go

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/29/2020

Diese Influencer liefern ihren jungen Fans gute Infos

Diesen fünf Medienmacher sind verlässliche Quellen für Kinder und Jugendliche. So lernen sie, mit Informationen umzugehen.

von Daniela Davidovits

Je jünger die Kinder sind, desto mehr werden ihre Meinungen von Eltern und Lehrern geprägt, später dominieren Social Media und Influencer.   Für Safer-Internet-Leiterin Barbara Buchegger ist das kein ein Nachteil: „Es gibt sehr viel sinnvolle Information für Kinder und Jugendliche im Netz, man muss sie nur finden.“ Wichtig sei, den Kindern Medienkompetenz beizubringen, also dass sie etwa zwischen Fake News und verlässlicher Information unterscheiden können.

In der Krise wendeten sich viele den klassischen Medien zu, zeigte die „Digital Kompass“-Umfrage: Informationen beschafften sich Jugendliche  über persönliche Kontakte (45 Prozent) und zu je einem Drittel  auf Online-Nachrichtenseiten oder in Zeitungen/Magazinen. Viele Jugendliche folgen etwa dem Zeit-im-Bild-Account auf Instagram. Auch die Bundesschülervertretung liefert Insta-Nachrichten.

Einige „Creators“ – also Medienmacher – haben sich online als unterhaltsame Erklärformate  profiliert. Im Hintergrund steht oft das Projekt „funk“, die Content-Plattform von ARD und ZDF für 14- bis 29-Jährige. 

So cool ist eine Wissenschafterin

Die 33-jährige Mai Thi Nguyen-Kim ist Chemikerin, YouTuberin („Mai Lab“), Buchautorin und Mutter einer Tochter. Heuer wurde sie als deutsche Wissenschaftsjournalistin des Jahres ausgezeichnet. Ihre Erklärvideos zu Themen aus den Naturwissenschaften haben eine Million Fans  und ihr Video „Corona geht gerade erst los“ ist mit über sechs Millionen Views das deutsche Video des Jahres 2020.

Mister Weiß-alles

Mirko Drotschmann (34) fing mit einer Schülerzeitung an und zählt mit seinem YouTube-Kanal „MrWissen2Go“ jetzt zu den wichtigsten Geschichte- und Politik-Erklärern (1,3 Millionen Abonnenten). Die Wissen2Go-Kanäle sind aus dem digitalen Lernen nicht wegzudenken. Politik und Corona werden hier auch besprochen, kürzlich etwa „Bist du links? Oder rechts? | Politische Einstellungen erklärt“.

Der Alles-Erklärer
Seit sieben Jahren ist  der Politik- und Medienwissenschafter Tobi Krell als „Checker Tobi“ im Einsatz und erklärt 6- bis 10-Jährigen die Welt auf Kika, dem TV-Kanal von ARD und ZDF, und auf YouTube. Reportagen und Experimente machen neugierig. Im Vorjahr wurde die preisgekrönte Sendung sogar zu einem Dokumentarfilm im Kino. Seit März wurden immer wieder Videos über Corona gesendet.

Der Politik-Kritiker
Rezo machte seinen Künstlernamen  und seine blauen Haare zum Markenzeichen und entwickelte sich von  Spaßvideos zum Sprachrohr seiner Generation. Er schreibt eine Kolumne für „Die Zeit“. Mit den Videos „Die Zerstörung der CDU“ und „Die Zerstörung der Medien“ sorgte er für Aufruhr. Zuletzt kritisierte er die Querdenker-Bewegung. Seine beiden Kanäle haben 1,7 und 1,5 Millionen Fans.

Die Ersatz-Lehrerin
Fanny Stapf startete ihre Karriere in der Kindersendung  „ConfettiTV“ und studierte später Theater- und Medienwissenschaften. Für das ZDF arbeitete die kleine Schwester dreier Brüder in New York. Im Corona-Jahr war sie das Gesicht des ORF-Schulfernsehens und sorgte bei  jüngeren Kindern, deren Schulen oft wenig digital waren, für Tagesstruktur. In „Fannys Friday“ erklärt sie jetzt jede Woche wissenschaftliche Themen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.