So sehen die kleinen Kork-Töpfe aus.

© Getty Images/iStockphoto/marugod83/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
06/20/2020

Aus Kork: Schickes Zuhause für Sukkulenten und Setzlinge

Neue Bestimmung für alte Wein-Verschlüsse.

Kork steht als lässiges Naturmaterial bei Inneneinrichtern hoch im Kurs. Sukkulenten sind wiederum bei Pflanzen-Profis ein Dauerbrenner. Warum also nicht beides zusammenführen? Alte Korken lassen sich im Handumdrehen zu Mini-Gefäßen für Sukkulenten oder Setzlinge umfunktionieren.

Dafür den Pfropfen mit einem scharfen Messer oder Holzbohrer ausschaben, sodass ein Hohlraum entsteht, der nach unten geschlossen bleibt. Anzuchterde einfüllen, Samen einsetzen – und langsam anwachsen lassen.

Alternativ kann man Blatt-, Stamm- oder Wurzelsukkulenten direkt einziehen lassen. Mit aufgeklebten Magneten lassen sich die Töpfchen am Kühlschrank als hübsche Deko anbringen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.